Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

81

11.05.2016, 11:51

Also ich bin über die Anfangsphase hinaus, hab 400 Jahre gespielt, der größte Teil der Galaxie ist besetzt.

Hatte glück das ich direkt am Anfang Verbündete gefunden habe und bin mit denen in einer Föderation. Man kann sich auf seine Verbündeten verlassen, wenn die aber keinen Krieg wollen geht es einfach nicht. Krieg erklären geht nur wenn man selbst die Föderation anführt, was alle paar Jahre wechselt.

Die Vergrößerung meines Reiches geht so echt schleppend, wobei man auch lange braucht bewohnte Planeten zu integrieren.

Im Moment hab ich auch noch ein Problem, eine kriegerische Wildschweinrasse hat allein unsere Föderation angegriffen, die hatten riesige Flotten, aber die geballte Föderationsflotte hat alles niedergemäht... die haben aufgegeben und mir zwei Planeten überlassen, die sind aber mitten im System von dem Schweinevolk, jetzt hängt meine Flotte dort fest... :wacko:

Die Erde hab ich auch gefunden und den Menschen die Raumfahrt gelehrt.

Hab die Eigenschaft Xenophil gewählt, meine Planeten haben schon einige andere Rassen migriert, habe aber kein Plan was das bringt :rolleyes:

Habe mein Reich in 3 Sektoren geteilt, mit jeweils 3 Planeten, aber die KI Kontrolle ist mir zu passiv, haben Credits und Mineralien ohne Ende, aber machen halt nichts damit.

Was mir auch noch fehlt sind Superkonstruktionen, wie Todesstern oder sowas ähnliches.

Irgendwann hat das Spiel aber starke Performance einbrüche gehabt, aber per Beta Option konnte man sich den Hotfix Patch laden, was es doch stark verbessert hat.

Vleit Medane

Gildenfreund

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

82

11.05.2016, 12:00

In Grund und Asche kann man die Planeten übrigens nicht bomben, im Gegensatz zu anderen Spielen. Also ein Spiel ohne Bodenkampf wie in Master of Orion 2 ist nicht möglich.


Hiho,

also man kann schon Planeten bombardieren um die Infrastruktur zu zerstören. Man kann auch Planetare-Schilde errichten, die erst überwunden werden müssen. Die Planetaren-Schilde verschaffen dir etwas Zeit wenn du angegriffen wirst um deine Flotte zu sammeln und den Gegner dann abzuwehren. Auch mit den kleinen Korvetten ist es möglich die Planeten zu bombardieren. Bei mir hat es zumindest geklappt und ich musste dafür auch kein besonderes Modul in die Schiffe integrieren. Das Bombardement wird durch kleine Explosionen auf der Planetenoberfläche angezeigt. Das Bombardement erobert den Planeten nicht, hier muss wie du schon gesagt hast eine Landeoperation auf dem Planeten durchgeführt werden.

Was mich interessieren würde ist:
Wenn man Krieg führt, sammelt man ja quasi Kriegspunkte für jede gewonnene Schlacht, genau wie der Kriegsgegner. Punkte kann man auch gut sammeln ohne Planeten zu erobern. Wer am Ende des Krieges die meisten Kriegspunkte hat, kann die Siegbedingungen in einem Diplomatiebildschirm diktieren. Auch der Verlierer kann mit seinen gewonnen Punkten anscheinend die Siegbedingungen "beeinflussen". Leider konnte ich das nicht so toll testen weil ich den Diplomatiebildschirm anscheinend auf der schnellen Spielgeschwindigkeit verpennt habe^^ Ich frage mich ob man hier von dem Verlierer ein Sternensystem als Tribut verlangen kann :D Dann würde man sich die Landeoperationen bei der Kriegsführung einfach sparen.
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Lun'Dario

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Freiburg

Titel: Der Eierdieb

  • Nachricht senden

83

11.05.2016, 12:03

Ja du kannst einzelne Planeten als Tribut fordern.
Du musst nicht gleich das komplette Imperium annektieren. Das ist manchmal auch besser weil du dann nicht so viele Kriegspunkte brauchst.


*********

Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay

Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Gnacko« ist der Autor dieses Themas

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

84

11.05.2016, 14:41

Also ich bin über die Anfangsphase hinaus, hab 400 Jahre gespielt, der größte Teil der Galaxie ist besetzt.


Krass, ich spiel auch schon seit ein paar Stunden mein Game und bin grad erst in den 2240ern ...Ich pausiere aber auch oft um Sachen zu regeln und spiel auch nicht unter der schnellsten Stufe, da es einfach zu viel zu tun gibt.



Hatte glück das ich direkt am Anfang Verbündete gefunden habe und bin mit denen in einer Föderation. Man kann sich auf seine Verbündeten verlassen, wenn die aber keinen Krieg wollen geht es einfach nicht. Krieg erklären geht nur wenn man selbst die Föderation anführt, was alle paar Jahre wechselt.


Meine Allianz wollte sich auch schon zu einer Föderation machen, aber ich hab Veto eingelegt, da ich keine Lust habe meine Schiffe in fremde Kriege zu schicken. Ich muss auch noch nichts erobern, da ich noch viel unerschlossenen Raum im Hintergarten hab.

Bin mir nicht sicher ob man die Föderation dauerhaft ablehnen kann, oder ob man dann irgendwann rausgegickt wird.


Die Erde hab ich auch gefunden und den Menschen die Raumfahrt gelehrt.


Ich hab sie auch gefunden, aber bei mir ist die Geschichte der Menschheit wohl etwas anders verlaufen, siehe Anhang. ^^

Hab die Eigenschaft Xenophil gewählt, meine Planeten haben schon einige andere Rassen migriert, habe aber kein Plan was das bringt :rolleyes:


Ich glaub damit man andere Planeten-Typen kolonisieren kann. Da die damit vielleicht besser zurechtkommen oder sowas.
»Gnacko« hat folgendes Bild angehängt:
  • sol system.png

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

86

11.05.2016, 15:03

Aus einer Föderation kannst du auch austreten, macht dich halt nur nicht so beliebt bei denen.

Ich weiß nicht ob das immer kommt, wenn man so weit im Spiel ist, aber es tauchte auf einmal eine Raumanomalie auf.

Aus der Raumanomalie kamen unbekannte Schiffe und haben angefangen ihr Reich exorbitant zu vergrößern, hat jetzt 1/10 der Galaxie im Griff und ein großes Reich fast ausgelöscht.

Es sind auf einmal zich neue Föderationen entstanden und die Mitglieder haben gewechselt im Sekundentakt.
Bei meiner sind 2 raus und dafür 2 neue rein, Panik wegen der unbekannten Rasse?

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Gnacko« ist der Autor dieses Themas

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

87

11.05.2016, 16:37

Jo ich glaub die Invasion der Über-Aliens ist eine dieser Lategame-Katastrophen, soll ja auch sowas ähnliches mit KI-Aufständen geben, deswegen zöger ich noch so ein bisschen in dieses Feld reinzuforschen.

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

88

11.05.2016, 19:39

Ist schon blöd, muss jetzt warten bis die Superalien die halbe Galaxie erobert haben, weil ich einfach nicht durch komme :rolleyes:

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Gnacko« ist der Autor dieses Themas

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

89

11.05.2016, 20:33

So, bin ein paar Jahrzehnte weiter und aus der Allianz ausgetreten, weil die mir die Angriffskriege "nicht erlaubt haben", die ich gegen einen schwächlichen Nachbarn führen wollte. Habe zwei Planeten von ihm besetzt die mich momentan noch viel mehr kosten als sie einbringen, weil die Bevölkerung wieder "heim ins Reich" will ...hmm. Legt sich dieses Rebellentum irgendwann ?

Gut fand ich in dem Krieg, dass der Gegnerische Anführer zwar zunächst standhaft blieb und nicht zu leicht aufgeben wollte, aber dann beim Anblick meiner überlegenen Flotte mitten im Kampf die Waffen gestreckt hat und mir meine Kriegsziele zugesprochen hat. In EU4 muss man meistens immer erst mühsam jahrelang das gesamte Land besetzen. Das haben sie in Stellaris besser gelöst.

Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich wirklich so viel Glück hatte mit meinen Nachbarn, aber mein Expansionismus scheint die nicht die Bohne zu stören und ich werde immer mächtiger. In EU4 hätte ich wegen der Aggressivität schon längst ne Koalition am Hals (Die Nachbarn verbünden sich gegen einen). Ich seh momentan nicht wer mich aufhalten kann. Ich spiel in der zweitgrößten Galaxiegröße und bin in meinem Quadranten denk ich mal der Stärkste, bis auf die Fallen Empires versteht sich, aber die sind zum Glück relativ in sich gekehrt und friedlich.

Hab auch eine primitive Spezies "uplifted" also genetisch verändert und als reguläre Bevölkerung meinem Reich zugefügt. Das kostet nur ein paar Monate Soziologie-Forschung und "schenkt" einem quasi einen vollbesiedelten Planeten, wenn auch ohne Gebäude. Dennoch ziemlich nützlich. Allerdings keine Ahnung ob die dauerhaft die Füße still halten und loyal bleiben.

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

90

11.05.2016, 20:39

Einfach Gebäude bauen die Zufriedenheit erhöhen, dann ist in ein paar Jahren ruhe.

Die Menschen sind mir jetzt seit 100 Jahren treu, naja, sie stagnieren auch, da sie sich nicht ausbreiten können :rolleyes:

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Gnacko« ist der Autor dieses Themas

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

91

11.05.2016, 21:07

Irgendwie hab ich noch garkeine Gebäude, die Zufriedenheit erhöhen.

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

92

29.06.2016, 22:54

Die haben jetzt das Asimov Update rausgebracht und es macht das Spiel um einiges anspruchsvoller.

Hab jetzt die Endgame Crisis mit dem Dimensionsportal, leider habe ich mit 4 Fraktionen gleichzeitig Krieg führen müssen und die konnten sich ausbreiten... jetzt wollte ich diese angreifen und hab ne 120k Flotte, aber die haben 250k Flotte und haben sich jetzt bis zu meiner Grenze vorgearbeitet... :fie:

Es fehlt die Option eine Kurzverband aller Reiche zu schließen um sowas zu bewältigen, weil ich weiß nicht was ich machen soll :pinch:

-------------------------------

Update:

Hab jetzt geschafft das Portal zu schließen, nachdem ich sicher 2 million an Kampfkraft von denen vernichtet habe... denn alle 30 sek. kommt eine neue Flotte mit 40k aus dem Portal... 3 mal habe ich 150k Flotten auf einen Schlag verloren, da sie eingekesselt wurden... war froh das mich währenddessen keiner Angegriffen hat, wohl wegen meinem starken Verbündeten... jetzt bin ich echt fertig mit den nerven :crazy:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sefer Jezirah« (30.06.2016, 03:10)


Vok´Dal

Ehemaliges Mitglied

Wohnort: Schwäbisch Hall

Titel: ***

  • Nachricht senden

93

30.06.2016, 19:56

Ich brauch mal jemand der das mit mir zockt im MP, hab noch diverse Fragen...
unterstützte Kickstarter Projekte:

Star Citizen / Satellite Reign / Mechwarrior Tactics / The Mandate
===============================================
momentan gespielt wird:

Black Guards / Diablo III / Plague Inc. evolved

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

94

30.06.2016, 20:38

Können wir gerne machen ^^

Vok´Dal

Ehemaliges Mitglied

Wohnort: Schwäbisch Hall

Titel: ***

  • Nachricht senden

95

01.07.2016, 16:57

Samstag hätt ich Zeit, wie schauts da bei Dir aus?
unterstützte Kickstarter Projekte:

Star Citizen / Satellite Reign / Mechwarrior Tactics / The Mandate
===============================================
momentan gespielt wird:

Black Guards / Diablo III / Plague Inc. evolved

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

96

01.07.2016, 17:05

Nur bis 18 Uhr, dann bin ich aufm Geburtstag.

Ethan

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

Titel: Der Pfeffersack

  • Nachricht senden

97

01.07.2016, 17:36

Das ist von den Typen, die Armada 3 für Sins of a solar Empire gemacht haben. Verspricht also eine recht gute Qualität, sofern es fertig wird :)



"Lieber glücklich auf dem Fahrrad, als heulend im BMW."

Vok´Dal

Ehemaliges Mitglied

Wohnort: Schwäbisch Hall

Titel: ***

  • Nachricht senden

98

01.07.2016, 17:41

Wow, das wärs ja... meine aber mal gelesen zu haben vor Release, das Star Trek/Wars Mods nicht zugelassen werden... hoffentlich wirds was, Daumen drücken und im Auge behalten
unterstützte Kickstarter Projekte:

Star Citizen / Satellite Reign / Mechwarrior Tactics / The Mandate
===============================================
momentan gespielt wird:

Black Guards / Diablo III / Plague Inc. evolved

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

99

01.07.2016, 17:49

Gibt schon einige Star Trek/Gate Mods, leider alle noch nicht soweit, Star Wars bisher noch nicht entdeckt ^^

Ethan

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

Titel: Der Pfeffersack

  • Nachricht senden

100

19.07.2016, 14:41

Ich hab gestern mal die aktuelle Star Trek Horizon Version 0.5.0 für Stellaris gespielt. Macht einen echt guten Eindruck bisher. Sind zwar nur 3-4 Schiffstypen pro Rasse eingebaut, aber Spezies, Uniformen, Charaktere, Beschreibungen und viele Waffeneffekte sind bereits im Spiel. Fühlt sich schon wie Star Trek an, zumal die Galaxie auch schon fertig ist :)

Was ich bisher an Schiffen sehen konnte, war alles auch der ENT-Ära. Bin mal gespannt, was da später noch alles mit eingefügt wird.


"Lieber glücklich auf dem Fahrrad, als heulend im BMW."

Thema bewerten