Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

81

01.04.2018, 13:28

https://twitter.com/BR24/status/980359991826812929

Zitat

Seit Tagen gibt es Kritik an der "Mann"-schaft des Innenministeriums von Horst Seehofer. Laut einem Londoner Anzugschneider gibt es an dem Bild aber noch deutlich mehr zu kritisieren als nur den Frauenanteil.



Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

82

01.04.2018, 17:16

...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gnacko« (02.04.2018, 00:24)


Candrielle

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

83

01.04.2018, 23:33

Aber wo dieser 'Schneider' Recht hat, hat er Recht..

Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

84

04.04.2018, 17:20

Bäh, Alter...

vorhin hat es bei uns an der Tür geklingelt und dann stand do so ein schmieriger Typ vor der Tür, der wirklich alle Klischees erfüllt hat. Reifes Alter, Kleidung in weiß / besch, Hornbrille, Halbglatze. So ein Typ wo man sich denkt, der hat ein Problem... und da will der mir so eine Zeugen Jehova Zeitung andrehen...

Alter, ich bin immer noch geschockt vor Ekel.

Poste ich jetzt auch nur, weil es mir gerade zurück in die Erinnerung gerufen hat, dass Scientology nun einen eigenen Fernsehsender besitzt der 24 Stunden am Tag sendet und das ist ja durchaus wieder politisch und in meinen Augen ein Problem.

https://www.welt.de/vermischtes/article1…uerwerbung.html
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

85

04.04.2018, 18:49

Zeugen sind harmlose Spinner, aber Scientology ist schon echt eine andere Hausnummer. Ziemlich unheimlicher Verein, aber es gibt mittlerweile ja so viele Whistleblower und Dokus, die das aufarbeiten. Da muss man die Scheuklappen schon sehr weit zu machen, dass man denen auf den Leim geht.

Sehr interessant, was die gute alte Kerry aus dem Laden erzählt:



...oder die Dokus, gibt ja schon mehrere

z.b. http://www.imdb.com/title/tt4257858/

Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

86

12.04.2018, 22:26

https://www.welt.de/politik/ausland/arti…etet-haben.html

Ist ja schon schlimm genug, dass die Propagandamaschinerie Russlands wieder Beachtung bekommt, aber die Kommentare unter dem Bericht sind mal wieder 10 mal schlimmer. - Noch was Anderes, das nichts mit dem Bericht zu tun hat. Hat sich von Euch schon mal jemand diesen Schrottsender RT Deutsch / Russland TV Deutsch, angeguckt? Oder deren Youtube Kanal? Die Berichten so unglaublich einseitig, schlecht und wischi waschi,, das kann man sich keine 5 Minuten angucken ohne das Kotzen zu kriegen.

Und auch da schenken so viele Leute diesen Propagandisten ihr Gehör und glauben das auch noch. Die wirken wirklich destabilisierend auf z.B. Deutschland. Ich würde die ja verbieten mit der Begründung mit Absicht Falschmeldungen zu verbreiten. Nur traut sich das entweder keiner, oder es gibt wirklich kein rechtliches Mittel dagegen.

Diesen RT Deusch Sender... den gibt es in Europa schon in vielen Versionen. Auf Englisch in England z.B. ,oder auch in Frankreich und anderen Ländern. Das ist doch wirklich eine Schweinerei.


------------

Jetzt soll der Westen syrische Kinder getötet haben

Das russische Fernsehen verbreitet, dass die Bilder nach dem Chemiewaffenangriff in Syrien erfunden wurden – und spricht von „nackten und nassen Kindern, die zittern, weil es kalt ist“. Das berichtet eine EU-Task Force.

Es wird immer bizarrer: Erst leugnete Russland einen Giftgasangriff des Assad-Regimes gegen die Zivilbevölkerung in der syrischen Stadt Duma – jetzt soll der Westen laut russischem Fernsehen auch noch syrische Kinder getötet haben, um Falschnachrichten über Diktator Assad zu verbreiten. Das meldet die EU in ihrer neuesten Zusammenstellung der „Best of“-Falschnachrichten aus Russland.

Nach Angaben des russischen Fernsehens sollen die Bilder von leidenden und apathischen Kindern nach dem Chemiewaffenangriff in Duma erfunden sein.
In dem Statement des russischen Fernsehens heißt es weiter wörtlich: „Es kann sein, dass nackte und nasse Kinder zittern, weil es kalt ist. Einige Kinder könnten bewusstlos sein, oder aber sie schlafen einfach nur. Es wäre gut, wenn die Fotos der Kinder nur gestellt sein würden, damit keine Menschen für das Filmmaterial ermordet werden mussten. Eine Nichtregierungsorganisation schwedischer Ärzte hat das Weiße Haus angeklagt, Kinder für realistische Bilder getötet zu haben.“

Diffamieren, denunzieren, lügen

Eine kleine Einheit von 14 Mitarbeitern im Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD), die sogenannte East Strat Com Task Force, stellt einmal wöchentlich Falschnachrichten, die von Moskau gesteuert werden, zusammen. Ziel der Kreml-Trolle ist, mit ihrer Propaganda den Westen zu destabilisieren. Die Mittel: Diffamierungen, Denunzierungen und Lügen. Russische Diplomaten wenden dagegen ein, dass die Regierung in Moskau für diese Nachrichten nicht verantwortlich ist.

Häufig wird der Westen in den Falschmeldungen als verdorbene Welt gezeigt: Kindertaufen und Weihnachtsbäume sind verboten, im Baltikum entstehen Konzentrationslager, auf Brüssels Straßen werden täglich Tausende Frauen sexuell angegriffen, und der Bau von Schneemännern ist aus rassistischen Gründen untersagt.

Auch zur Vergiftung des früheren Doppelagenten Skripal erfanden die Kreml-Trolle eine neue Sichtweise: Der Angriff auf Sergej Skripal und seine Tochter Julia im englischen Salisbury sei vom Westen initiiert worden, um eine Aufstockung des Nato-Budgets zu rechtfertigen. Die EU und die USA gehen dagegen davon aus, dass Moskau hinter dem Angriff mit dem Nervengift Nowitschok steckt.

Der Westen, so heißt es weiter, verbreite damit „Goebbels-Propaganda“ und versuche die Welt davon zu überzeugen, dass „Russland ein Volk von Kriminellen“ sei. Moskaus Zurückweisung der Anschuldigungen werde auch von EU-Ländern wie Finnland geteilt, heißt es im Rahmen der Desinformationskampagne russischer Medien. So hätten finnische Politiker den Geheimdienst der Ukraine für den Anschlag auf Skripal verantwortlich gemacht.

Der Chef des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister (CDU), forderte mehr Unterstützung für die East Strat Com Task Force: „Sie macht bereits auf Russlands andauernde Desinformationskampagnen aufmerksam. Diese Arbeitsgruppe sollte finanziell und personell besser ausgestattet werden.“

Moskau habe in der Vergangenheit wiederholt versucht, Wahlen im Ausland mit Desinformationskampagnen zu beeinflussen. McAllister weiter: „Die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019 werden schon aufgrund ihres Umfangs für derartige Versuche Moskaus besonders anfällig sein. Um dieser Bedrohung effektiv entgegenzutreten, sollte die Europäische Union eine zielgerichtete Kommunikationsstrategie entwickeln.“

3500 Fälle von Desinformation

Diese Strategie sollte Fake News und Desinformation wirkungsvoll bekämpfen und gleichzeitig europäische Werte vermitteln, so der ehemalige Ministerpräsident Niedersachsens. Laut EU-Chefdiplomatin Federica Mogherini hat die Abteilung seit ihrer Gründung im September 2015 insgesamt „3500 Fälle von Desinformation im Sinne des Kreml aufgedeckt, wobei in den meisten dieser Fälle europäische Werte, politische Maßnahmen, Menschen und demokratische Prozesse abgewertet oder falsch dargestellt werden“.

Die Task Force zur Aufdeckung von Falschmeldungen ist weitgehend auf die Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten angewiesen, um genügend Daten sammeln zu können.
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

87

13.04.2018, 15:44



Ist ja schon schlimm genug, dass die Propagandamaschinerie Russlands wieder Beachtung bekommt, aber die Kommentare unter dem Bericht sind mal wieder 10 mal schlimmer. - Noch was Anderes, das nichts mit dem Bericht zu tun hat. Hat sich von Euch schon mal jemand diesen Schrottsender RT Deutsch / Russland TV Deutsch, angeguckt? Oder deren Youtube Kanal? Die Berichten so unglaublich einseitig, schlecht und wischi waschi,, das kann man sich keine 5 Minuten angucken ohne das Kotzen zu kriegen.

Und auch da schenken so viele Leute diesen Propagandisten ihr Gehör und glauben das auch noch. Die wirken wirklich destabilisierend auf z.B. Deutschland. Ich würde die ja verbieten mit der Begründung mit Absicht Falschmeldungen zu verbreiten. Nur traut sich das entweder keiner, oder es gibt wirklich kein rechtliches Mittel dagegen.

Diesen RT Deusch Sender... den gibt es in Europa schon in vielen Versionen. Auf Englisch in England z.B. ,oder auch in Frankreich und anderen Ländern. Das ist doch wirklich eine Schweinerei.


Ich sag nicht, dass ich die unterstütze oder, dass das keine offensichtliche Meinungsmache der Russen ist, aber alles zu verbieten, was einem nicht gefällt, ist keine Lösung. Für mich ist die freie Meinung und generell freie Medien (egal von wem "gesponsort") das höchste Gut unser westlichen Wertegemeinschaft. Bürger müssen mündig sein oder mündig gemacht werden, ihre eigenen Entscheidungen treffen zu können und befähigt werden Propaganda (RT, Fox News, Al Jazeera etc.) von objektiveren Darstellungen zu unterscheiden.

Ich persönlich halte aber nichts von Verboten. Zumal das im Zeitalter des Internets sowieso nichts bringt.

Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

88

13.04.2018, 16:15

Für mich ist die freie Meinung und generell freie Medien (egal von wem "gesponsort") das höchste Gut unser westlichen Wertegemeinschaft.


Für diesen Satz könnte ich dich zum einen Küssen, weil dir der Wert der freien Meinung offenbar viel bedeutet, aber zum Anderen könnte ich dich auch erschlagen :D

Den Wert der freien Meinung teile ich mit dir uneingeschränkt. Egal ob man mit einer Meinung einverstanden ist oder nicht. Ich finde aber es gibt einen unterschied zwischen der Verbreitung freier Meinung und der Verbreitung von absichtlichen Falschmeldungen. Vor allem wenn es wie du sagst "gesponsert" ist. Denn eine absichtliche Falschmeldung, kann in meinen Augen keine freie Meinung sein.

Mal ein ganz blödes Beispiel um zu verdeutlichen was ich meine:
Wenn ich z.B. herumerzähle, dass der Fußballverein Schalke 04 jetzt schon so viele Punkte in der Tabelle hat, dass er jetzt schon Deutscher Fußballmeister ist, obwohl ich ganz genau weiß, dass es nicht stimmt. Dann ist das eine bewusste Lüge meinerseits und keine Meinung von mir zu einem realen Sachverhalt.

Dieses Beispiel ist natürlich harmlos.
Aber wenn Staaten damit anfangen mit Steuergeldern, die naturgemäß von Bürgern stammen, Nachrichtenagenturen zu erschaffen, mit dem klaren Ziel destabilisierend auf ganze Gesellschaften oder Staaten zu wirken, (mit absichtlichen Lügen und Falschmeldungen) dann ist das in meinen Augen eine kriminelle Aktivität und keine freie Meinungsäußerung mehr.

Ich bin da ganz ehrlich, diese Entwicklung betrachte ich sehr besorgt. Vor allem da wir in einer Zeit sind, wo der Rechtsruck durch Europa geht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Falschmeldungen in dem Maße wie wir sie heute kennen, diesen Ruck noch verstärken.
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vleit Medane« (13.04.2018, 16:29)


Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

89

13.04.2018, 16:46

Aber wer bestimmt denn was "falsch" oder "richtig" ist? Du? Ich? ...oder kommt die Gesellschaft als ganzes zu einem Schluss? Unwahrscheinlich aus meiner Sicht, dafür sind Meinungen zu verschieden. Du hast natürlich Recht, dass falsche Tatsachenbehauptungen bestraft werden müssen dadurch, indem man sowas aufzeigt, aber viele Inhalte in den Medien, ich würde sogar sagen die meisten, sind zumindest halbwegs offen für Interpretation. Und selbst vermeintlich "neutrale" Medien werden von echten Menschen geschrieben, die eigene Meinungen haben. Auch Organe der deutschen Medienlandschaft wie Spiegel, die so sehr auf ihre Unabhängigkeit wert legen, sind nicht "neutral".

Zitat

Aber wenn Staaten damit anfangen mit Steuergeldern, die naturgemäß von Bürgern stammen, Nachrichtenagenturen zu erschaffen, mit dem klaren Ziel destabilisierend auf ganze Gesellschaften oder Staaten zu wirken, (mit absichtlichen Lügen und Falschmeldungen) dann ist das in meinen Augen eine kriminelle Aktivität und keine freie Meinungsäußerung mehr.


In Deutschland haben wir die GEZ und die öffentlichen Medien. Ich bin persönlich kein Hasser, aber da schwingen oft leicht tendenzielle Intentionen mit. Das ist für mich natürlich noch lange keine Staatspropaganda, aber es wird teiweise eine politische Linie verfolgt.
Guck dir doch alleine mal das FUNK-Netzwerk an, was GEZ finanziert ist. Hier der Link zu der "Politik und Meinung"-Rubrik von der Website https://www.funk.net/mix/politik-meinung/.
Da wird oft so ein Stuss erzählt aus meiner Sicht, dass es nicht mehr feierlich ist. Und wir finanzieren das Ganze. Ich halte meine eigenen Ansichten natürlich nicht als absolute Wahrheiten, aber dieses ganze Netzwerk ist sehr stark politisch aufgeladen und vertritt eine (aus meiner Sicht) zweifelhafte politische Einstellung.
Von Neutralität kann absolut keine Rede sein.

Edit: Rechtschreibung

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gnacko« (13.04.2018, 17:09)


Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

90

13.04.2018, 17:53

Aber wer bestimmt denn was "falsch" oder "richtig" ist? Du? Ich? ...oder kommt die Gesellschaft als ganzes zu einem Schluss? Unwahrscheinlich aus meiner Sicht, dafür sind Meinungen zu verschieden.

Ich bestimmt nicht :D Hier wäre es aber z.B. gut die bestehenden Organe weiter auszubauen, die sowas schon verfolgen und aufzeigen. Es gibt eine von Europageldern finanzierte "Task Force" die macht nichts anderes, als gezielte Falschmeldungen zu melden. Aber eben ohne Konsequenz und diese Task Force besteht auch aktuell nur (ich glaube es waren) 14 Personen ( Ist im Link meines ersten Beitrages zu finden). Sowas sollte man stärken und ausbauen um Handlungsfähig werden zu können.

Du hast natürlich Recht, dass falsche Tatsachenbehauptungen bestraft werden müssen dadurch, indem man sowas aufzeigt

Dann sind wir in diesem Punkt einer Meinung :)

aber viele Inhalte in den Medien, ich würde sogar sagen die meisten, sind zumindest halbwegs offen für Interpretation. Und selbst vermeintlich "neutrale" Medien werden von echten Menschen geschrieben, die eigene Meinungen haben. Auch Organe der deutschen Medienlandschaft wie Spiegel, die so sehr auf ihre Unabhängigkeit wert legen, sind nicht "neutral".

Das wird jetzt etwas schwierig, da man auch zwischen Berichterstattung und Meinung unterscheiden muss. Ein Reporter kann z.B. rein von einem Sachverhalt berichten. Das wäre logischerweise Neutral, wenn einfach nur die Fakten auf den Tisch gelegt werden. Ein Reporter kann aber auch zu einem Sachverhalt seine Meinung schreiben, das ist dann natürlich nicht mehr neutral, weil es seine Meinung ist, aber nicht kriminell. Der Spiegel z.B. ist unabhängig, und tut auch seine eigene Meinung kund. Die Meinung des Spiegels bzw. seiner Reporter ist nicht von Staatsgeldern abhängig und da besteht der Unterschied zwischen unabhängiger Berichterstattung oder einem Staatsfernsehen.

In unserem Fall (also Deutschland) sind die öffentlich rechtlichen z.B. vom Staat finanziert, aber der Unterschied ist, die Gelder sind ihnen Gesetzlich garantiert, so dass ihre Berichterstattung und Meinungsäußerung also immer noch unabhängig sein kann. Das ist beim Russischen Staatsfernsehen z.B. anders. Deren Gelder sind ihnen nicht gesetzlich garantiert. Sie sind also nicht unabhängig.


Guck dir doch alleine mal das FUNK-Netzwerk an, was GEZ finanziert ist. Hier der Link zu der "Politik und Meinung"-Rubrik von der Website https://www.funk.net/mix/politik-meinung/.
Da wird oft so ein Stuss erzählt aus meiner Sicht, dass es nicht mehr feierlich ist.

Hier greift das, was ich oben erklärt habe.

aber dieses ganze Netzwerk ist sehr stark politisch aufgeladen und vertritt eine (aus meiner Sicht) zweifelhafte politische Einstellung.
Von Neutralität kann absolut keine Rede sein.

Auch hier greift aus meiner Sicht das, was ich oben erklärt habe.
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

91

13.04.2018, 18:20

Ich war gerade dabei meine Antwort zu schreiben und ich kam zu der Einsicht den ein oder anderen "Strohmann" zu erfinden, aber ich merke, dass wir im Endeffekt zu 90% auf der gleichen Wellenläge sind :)

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

92

13.04.2018, 18:39

und ich kam zu der Einsicht den ein oder anderen "Strohmann" zu erfinden,


Löblich. Und sehr interessant, kannte den Begriff dafür noch nicht. Werde das wohl ab jetzt öfter mal anbringen :D

Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

93

13.04.2018, 19:10

Strohmänner also, soso :D

bzw. 90%? ... Wir beide? :D

Die Planeten müssen in eine mystische Konstellation gewandert sein. Dann müssen wir den Thread jetzt schließen, ehe sich das irgendwann wieder ändert :D
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

94

13.04.2018, 19:15

Ich glaube "Streit" bringt einfach nichts, ich glaube wir beide haben sowieso das Herz am rechten Fleck ;) ...auch wenn wir beide andere Herangehensweisen haben ^^

Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

95

13.04.2018, 19:21

So harte Schale weicher Kern mäßig? :D

Wobei wir uns ja nicht gestritten haben ;)

Wenn wir uns nun weiter so einig zeigen, wird es unheimlich :D
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

96

14.04.2018, 02:39

Überhaupt ist das eine Beobachtung. Viele Leute mit denen ich überhaupt nicht übereinstimme politisch und philosophisch, aber trotzdem merke ich irgendwie, dass sie im Grunde die Welt nicht mit Absicht schlechter machen wollen. Aber sehr viele Leute haben einfach Null Ahnung und nehmen jede Fernseh-Nachricht und ähnliches für bare Münze.

Da lobe ich mir das letzte "Hart aber Fair". Eine kontroverse aber differenzierte DIskussion über strittige Themen, auch wenn die in der Mitte genervt hat.

https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfai…nieren-102.html

Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

97

14.04.2018, 12:03

Sie ist nicht direkt Politikerin. Sie ist von Beruf Künstlerin/Komikerin. Zumindest hatte sie mal eine eigene Sendung auf Pro7 im Komiker Segment. Aber auch eine Komikerin darf sich äußern ;)
Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

98

14.04.2018, 13:40

Äußern? Immer. Meinungsfreiheit ist das höchste Gut, aber der Tonfall muss mir nicht gefallen. Wie sie Leuten wie dem Abdel-Samad über den Mund fährt, der viel mehr Ahnung von der Materie hatte.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

99

15.04.2018, 10:53


Vleit Medane

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Recklinghausen

Titel: Concierge Black

  • Nachricht senden

100

15.04.2018, 13:47

Ist schön etwas älter, aber .. :D

Wer bin ich? Ich bin die Summe meiner Erfahrungen und heute bin ich mehr als ich gestern war.

Thema bewerten