Sie sind nicht angemeldet.

GEZ

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Gnacko« ist der Autor dieses Themas

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

1

19.07.2018, 12:41

GEZ

Neues Urteil.



...ich bin mal auf eure Meinung gespannt.

Ich sag nicht, dass alles was die Öff. Rechtl. produzieren schlecht ist, aber rechtfertigt das diesen Riesen-Apparat? Zumal von einer neutralen Berichterstattung schon seit längerem keine Rede mehr sein kann. Um mal was unpolitisches als Beispiel anzuführen:
Die "Killerspiel-Debatte" ...vielleicht erinnert sich hier ja noch jemand an die Beiträge von ZDF Frontal21, die das Thema extrem stark verzerrt und schlicht falsch widergegeben haben, damit ihr eigenes Narrativ am Ende "der Sieger" bleibt.

Mit anderen Worten: Braucht Deutschland 8 Milliarden Zwangsabgaben pro Jahr für Inhalte, die vorgeben neutral zu sein, aber es offensichtlich in mehrerer Hinsicht nicht sind?

Hamiris

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Lichtenstein

  • Nachricht senden

2

20.07.2018, 11:49

Da wird sich nie was daran ändern, wurde schon oft genug versucht.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Gnacko« ist der Autor dieses Themas

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3

21.07.2018, 00:02

Was mich vorallem stört: Negatives Feedback ist einfach völlig egal. Das Geld fließt sowieso. Man muss keinen qualitativ guten Content produzieren und bekommt die Gebühren trotzdem in den Arsch geblasen. Man schaue sich doch nur mal "Funk" an. Das Youtube-Netzwerk der öffentlich-rechtlichen. Katastrophale Like/Dislike ratios bei manchen Kanälen.


Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

4

29.07.2018, 19:39

Naja, ich bin da zwiegespalten. Bei den Programmen sehe ich das eher anders.

Um ehrlich zu sein, sehe ich eigentlich kaum noch fernsehen. Und da eben vor allem die privaten nicht mehr. Es ist vermutlich Gewöhnungssache, aber ich kann Werbung fast gar nicht mehr aushalten, das geht mir übel auf die Eierstöcke.

Wenn ich fernsehe, dann tatsächlich die öffentlichen. Sport, Dokus, Nachrichten, mal nen Tatort, Kika... mehr brauche ich kaum. Für mich stimmt die Qualität auch, zumindest im Vergleich zu anderen. Und für die privaten muss man ja inzwischen auch zahlen.

Würde ich dafür freiwillig bezahlen, wenn ich nicht müsste? Vielleicht, ja.

Finde ich eine Zwangsabgabe wie die GEZ gerechtfertigt? Nein.

Finde ich, dass die ÖR ein zu teurer, aufgeblasener Medienapparat sind, bei denen man die Geldmittel effizienter nutzen könnte? Ja.

Thema bewerten