Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 361

13.02.2018, 13:45

Ich wusste gar nicht, dass es Bücher dazu gibt. ^^

Tuan

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 362

13.02.2018, 13:54

Hab Altered Carbon auf meiner Watchlist. Wenn ich mit Grimm durch bin, schau ichs mir an. Oder wahrscheinlich zuerst Discovery zu Ende und danach AC. ;)

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

3 363

13.02.2018, 14:09

Grimm ist aber bei Amazon Prime, oder?

Ethan

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

Titel: Der Pfeffersack

  • Nachricht senden

3 364

13.02.2018, 15:03

Btw, hat jemand Discovery zu Ende geschaut? Da lief ja neulich die letzte Folge - zweite Season dann 2019.

Ich muss sagen, die Serie ist immer besser geworden, bis zum Schluss. Und dort wartet sie mit einem echt coolen Cliffhänger auf. :D


Die Story selbst war zwar etwas Mau in der letzten Folge, aber die letzte Szene...

In meinen Augen perfekt getroffen. Man erkennt ein wenig das optische Design aus Enterprise, aber die Grundform ist sehr nahe an TOS. Freue mich echt drauf, die Klasse zumindest in der 2. Staffel öfter zu sehen.
Die Enterprise selbst wird nicht oft vorkommen und auch die Besatzung und das Innere eher weniger. Das wurde bereits von den Produzenten bestätigt,
da sie sonst das Design komplett ändern müssten damit es optisch zum Discovery-Kanon passt. Das wollen sie aber verhindern, der Captain trägt ja sonst nicht mehr gelb :D


"Lieber glücklich auf dem Fahrrad, als heulend im BMW."

Tuan

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 365

13.02.2018, 15:05

Bezüglich Grimm, keine Ahnung, ich schaus anderswo... :ninja:

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3 366

13.02.2018, 15:10

Ich update gerade mal meine Liste von unterbewerteten Serien:

1. Black Sails
2. Expanse
3. Mindhunter
4. American Crime Story
5. Manhunt: Unabomber

extrem zu empfehlen.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 367

13.02.2018, 15:15

Btw, hat jemand Discovery zu Ende geschaut? Da lief ja neulich die letzte Folge - zweite Season dann 2019.

Ich muss sagen, die Serie ist immer besser geworden, bis zum Schluss. Und dort wartet sie mit einem echt coolen Cliffhänger auf. :D


Die Story selbst war zwar etwas Mau in der letzten Folge, aber die letzte Szene...

In meinen Augen perfekt getroffen. Man erkennt ein wenig das optische Design aus Enterprise, aber die Grundform ist sehr nahe an TOS. Freue mich echt drauf, die Klasse zumindest in der 2. Staffel öfter zu sehen.
Die Enterprise selbst wird nicht oft vorkommen und auch die Besatzung und das Innere eher weniger. Das wurde bereits von den Produzenten bestätigt,
da sie sonst das Design komplett ändern müssten damit es optisch zum Discovery-Kanon passt. Das wollen sie aber verhindern, der Captain trägt ja sonst nicht mehr gelb :D

Ich fand es eigentlich sehr spannend, insbedondere das Spiegeluniversum und die Folgen danach.

Sehe ich genauso - das Modell der Enterprise war wirklich perfekt. Mit einem großen Auftreten von Pike & Co hätte ich jetzt auh nicht gerechnet. Aber es wird schon schwierig sein, dass ohne jegliche Visualisierung zu machen. Ich bin gespannt. In Fankreisen spekuliert man ja auch bereits, wann die Uniformen gewechselt werden. Ist ja in der Geschichte von Star Trek schon oft passiert - und würde die Problematik diesbezüglich lösen und es wesentlich näher an den ursprünglichen Canon bringen.

Candrielle

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3 368

13.02.2018, 15:23

[...]
2. Expanse
[...]


Das kann ich nur bestätigen. The Expanse war für mich eine der positivsten Serien-Überraschungen der letzten Jahre.. auch, wenn man sich wie so oft durch die ersten 2-3 Folgen etwas durchbeissen musste.

Ansonsten muss ich Tanner mal lautstark zustimmen: Discovery ist auch für mich wirklich gut. Da kann man als nostalgischer Trekkie noch so sehr in der Vergangenheit festgeklebt sein - für eine Star Trek Serie von heute ist sie stimmungsvoll, spannend, technisch einwandfrei.. und hat zumindest mir ganz einfach Spass gemacht. Klingonen-Gesichter mal hin oder her.. und selbst an die hab ich mich irgendwann gut gewöhnt. Zum Schluss fielen sie mir gar nicht mehr als ungewöhnlich auf.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3 369

13.02.2018, 15:44

Seh ich völlig anders ...für mich ist Discovery eine vergebene Chance. Verseucht von SJW-Gehabe und Abrams-Einflüssen. Da fühlt sich Enterprise auf einmal wie eine Top-Serie an.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 370

13.02.2018, 16:13

SJW-Gehabe

Echt? Denk doch mal an Picard, als er in im Kinofilm gegen den Admiral agiert hat, um die Baku zu retten. Das war eigentlich nichts anderes.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3 371

13.02.2018, 16:25

Dann weißt du nicht was SJW heißt, vom Konzept her. Die Handlung von Insurrection hat nichts damit zu tun.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 372

13.02.2018, 16:38

Social Justice Warrior?

Da es sich auf das Internet bezieht, passt es eigentlich weder zu Discovery noch Insurrection. Oder meinst du was anderes?

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3 373

13.02.2018, 17:21

Naja du wolltest gerade meinen Hinweis darauf mit Insurrection widerlegen ...oder habe ich das falsch verstanden ?

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 374

13.02.2018, 17:31

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dir das zu sehr "
Einsame Kriegerin kämpft gegen die Förderation für die Ehre der Förderation
" - und das ist ja bei Picard in dem Film meiner Meinung nach ebenso. Oder meinst du, dass das bei ihr nicht glaubhaft und eher personal gain ist? Das würde ich weniger so sehen.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3 375

13.02.2018, 17:44

Nein mich stört, dass da unterschwellig eine Ideologie geprädigt wird, das hatte ST noch nie nötig. Mal ganz davon abgesehen, dass "Michael" so ungefähr der schlechteste Hauptcharakter in der Geschichte des Franchises ist. Unglaublich profillos und schlecht geschrieben. Man muss halt immer wieder an Enterprise denken. Die unglaublich über Gebühr kritisierte ST-Serie, die nach dem fantastischem Voyager tatsächlich etwas enttäuscht hat, zumindest die ersten 2 Staffeln.

Und jetzt haben wir Discovery. Enterprise war echt Luxusprobleme.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 376

13.02.2018, 18:23

Hm. Mal abgesehen davon, dass Discovery eine Serie und Insurrection ein Film ist - wo ist da der Unterschied in Hinsicht auf Ideologie (die ja bei Star Trek immer da war. nur wurde sie nicht so explizit genannt). Bezüglich Michael - die muss man wohl mögen oder nicht. Ich würde zustimmnen, dass andere Characktere in Star Trek vielschichtiger wirken, das liegt aber eben auch an der Situation in der sie sich befindet. Da ist halt nicht so viel Raum für ruhige Charakter-Entwicklung. Wer mir da aber zum Beispiel sehr gut gefällt ist Saru.

Candrielle

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3 377

13.02.2018, 19:11

Ich finde Michael gar nicht so schlimm. Gut, sie ist jetzt kein Piccard.. aber flacher als Sisko in seiner ersten Staffel ist sie nun wirklich nicht. Ihre Motivation bleibt durchgehend glaubwürdig - wenn auch manchmal seltsam.
Da Du den Vergleich mit Voyager ziehst - sooo überragend war die gerade in der ersten Staffel auch nicht. Im Gegenzug zu Discovery strotzte die ja geradezu vor austauschbaren ST-Stereotypen.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

3 378

13.02.2018, 20:45

Es findet z.b. auch keine wirklich interessante Charakterentwicklung statt. Da gibts die Roboter-Frau (?) auf der Brücke, über die wir bisher nichts wissen, was ist sie? Ein Android wie Data? Warum 100 Jahre vorher? ...etc pp.

@Tanner:

SJW heißt, dass man eine politische Agenda durchsetzen will, "Equality of Outcome" zu propagieren, einem weismachen zu wollen, dass Frauen und Männer und Ethnien gleiche Entscheidungen treffen würden und im Endeffekt in 200 Jahren die durchschnittliche Brücke eines hypothetischen Föderationsschiffs so aussehen würde, wie in der Show. So biased zu sein, hatte ST nie nötig.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

3 379

14.02.2018, 19:00

Wenn man sich die Scene so anschaut - das könnte von den Modellen her echt auch Star Trek Online sein. ^^

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=mTwrcyiIFYc[[/youtube]/spoiler]

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden
Thema bewerten