Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

621

19.12.2015, 17:50

http://www.spiegel.de/video/obama-presse…eo-1636297.html

... Wenn ein Hype einfach zu groß wird ...

622

20.12.2015, 11:12

Also ich war auch im Kino.
Und an und für sich ist der Film gut muss ich zustimmen.
Allerdings gibt es auch ein paar Dinge die mich stören.
Wer den Film noch sehen will sollte den Spoiler besser nicht ankucken...

Für meinen Geschmack kann Ray alles zu schnell zu gut. Sie hatte nie mit der Macht zu tun, aber kann den Truppler überzeugen, Dem Sith wiederstehen und perfekt mit dem Lichtschwert kämpfen... Wenn ich da an die ersten Versuche von Luke zurückdenke.... Oje...
Dann Finn... Er war wenn ich mich recht erinnere beim Latrinendienst auf der Station aber weiss absolut alles über sie Station... Ach ja und mit dem Lichtschwert ist er auch sehr gut. Was bestimmt nicht zu seiner Ausbildung gehört hat. Auch sonst ist er eher ein Kommandosoldat...
Auch die Story... Naja... Ich sags mal so ich fand die alternative Storyline mit Mara Jade und den 3 Skywalker Kindern wesentlich besser. Wobei man das noch nicht abschliessend sagen kann da z.b. Lukes Schicksal und seine Beweggründe erst noch geklärt werden müssen. Es gab noch andere Punkte, aber das würde jetzt zu viel werden...

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

Sefer Jezirah

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Bremen

Titel: Lehrstuhl für asiatische Geschichte

  • Nachricht senden

624

20.12.2015, 13:05

Ich war auch gestern im Kino, ich fand den Film sehr gut, auch wenn mich andere Dinge stören als Bernd ^^

Der Film war zum Kennenlernen der neuen Charaktere, die beiden Folgefilme werden wohl den Plot vorantreiben :)

Kylo meinte ja dass Rey eine starke Verbindung zur Macht hat, wie ihr Großvater Anakin? Hörte sich für mich danach raus.
Das würde ihre natürliche Art die Fähigkeiten, von selbst zu erlernen, erklären.

Zu Finn: Da scheinbar auch Nahkampf gelehrt wird und Anti-Lichtschwertwaffen besitzen, könnte ich es mir vorstellen, dass er nicht zum ersten mal etwas in Lichtschwertart in der Hand hält. Immerhin ist das Hauptziel der "Ersten Ordnung" den letzten Jedi zu vernichten.

Was mich zu meinem Störfaktor bringt, der Film war an manchen Stellen einfach zu schnell von der Handlung.
Das es wieder eine Art Todesstern ist und die Rebellion und die Republik überhaupt nichts von wussten, sondern nur Luke suchen.
Wurden jetzt alle Kernwelten der Republik zerstört? Die Welten lagen alle ziemlich nah beieinander und die Explosionen waren alle vom Planeten wo sie waren aus sichtbar, also können es nicht alle Kernwelten gewesen sein.

Kylo sieht wie ein Milchbubi aus :rolleyes:

Han wird mir fehlen ;(

625

21.12.2015, 08:16

Gestern auch gesehen und für recht gut befunden. Was mich etwas "gestört" hat oder zumindest aufgefallen ist, sind die vielen jungen Schauspieler (Abgesehen von den paar aus den ersten Filmen), die ich in ihren Rollen teilweise als unpassend empfand. Z.B. der General von der Ersten Ordnung, der eher wie ein Lieutenant und wenig respekt einflößend aussieht.

Gut haben mir besonders die Dialoge gefallen, die hier jetzt nicht besonders tiefsinnig aber durchgehend stimmig waren (im Gegensatz zu den letzten drei Teilen).

Was allerdings etwas gestört hat, war die Tatsache, dass mir nach etwa der Hälfte des Filmes bewusst wurde, dass die Handlung in großen Teilen dem ersten Star Wars Film entsprach, da fehlte es dann doch etwas an Spannung. Und von dem sehr kurzen Auftritt von Iko Uwais war ich enttäuscht, hatte auf etwas mehr Spielzeit von meiner Red Lotus Vorlage gehoft ;) , so ist er nur gefressen worden ;(

Padra_Dryross

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Herford

Titel: ***

  • Nachricht senden

626

21.12.2015, 10:16

Ich war am Samstag im Kino. Chinemaxx hat sogar 6 Leute in Kostüme gesteckt, die dann kurz vor der Vorstellung im Kinosaal rauf und runter liefen. Aber nun zum Film:

An sich fand ich den Film echt gut. Wesentlich besser als der erste Star Trek Film mit Pine. Es gibt eigentlich nur Kleinigkeiten, weshalb der Film nicht der absolute Knüller war.

Punkt 1 - Sound der Lichtschwerter: Diesen haben sie leider etwas übertrieben. Im Kino hört man es nur extrem brummen, was einfach nicht zu der Waffe passt.

Punkt 2 - Kylo ohne Maske: Alter, ich dachte nur "SETZ DIE MASKE WIEDER AUF!". Milchbubi hoch drei. Die Stimme von Kylo mit Maske ist echt gut und passend aber leider wird man anschließend enttäuscht, wenn er die Maske abnimmt. Von der Frisur her absolute Ähnlichkeit mit Anakin aus Episode 3 aber solch einen riesen Zinken hat niemand aus der Familie Skywalker und Solo. Außerdem, wie bekommt der nur immer seine Haare unter den Helm?

Das waren auch schon die Punkte die am meisten gestört haben. Dann kommt aber noch ein Punkt, der ab und zu störte. Dieser Punkt hat den Namen Fin. Die Schauspielerische Leistung des Darstellers fand ich jetzt nicht so dolle. Vor allem an der Mimik sollte er arbeiten. Oft zu übertrieben. Leider fielen ihm auch noch die schlechten Witze zu. So damelte er vor dem Chromfarbenen Trooper herum, als sie diesen gefangen genommen haben. So kann man den ganzen Film über den Charakter nicht wirklich ernst nehmen.

Zu Rey: Den Char und die Leistung fand ich eigentlich ganz gut. Ja etwas ungewöhnlich, dass sie so schnell die Macht beherrscht ABER man könnte das mit drei Punkten erklären. 1) Sie gehört ebenfalls der Familie Skywalker an. Schließlich hat das Lichtschwert von Anakin und Luke nach ihr gerufen. 2) Die Macht ist ausgerechnet in IHR erwacht, was auf eine erhöhte Konzentration schließen lässt. 3) Die Wege der Macht sind unergründlich ;)

Raumschlachten an sich gab es jetzt leider nicht aber das habe ich auch nicht erwartet. Erwartet habe ich, dass die Geschichte aus den vergangenen Teilen etwas aufgearbeitet wird und die neuen Charaktere in die Geschichte eingebaut werden und etwas tiefe bekommen. Das ist in diesem Film auch gut gelungen. Mit diesem Film wurde die Basis geschaffen, die Geschichte fortzuführen, die dann im nächsten Teil so richtig losgeht.

PS: R.I.P Han Solo. Er war in diesem Film einfach göttlich. Perfekt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sim Russ

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

627

21.12.2015, 15:33

Ich hab mir gestern Abend auch den neuen Star Wars Teil gegönnt (natürlich mit SW-Fan-Shirt :D) und würde mir den Film erneut anschauen (unter dem Umstand, das ich 5-7 min verpasst habe. Verflucht seist du Sprite! VERFLUUUUUCHT!!!!) ^^
Hat mir im grossen und ganzen doch recht gefallen, jedoch auch einige (von den Anderer bisher im Spoiler gennannter Punkte) nicht so doll.


1.Kylo Ren, allerdings eher die Synchro auf Deutsch(und ja.....warum setzt der seine verdammte Maske nicht wieder auf? :D),aber vom Charakter nicht so weinerlich wie Anakin.
2. Todesstern 2.0 aka Planetenzerstörer, der gleich auf Anhieb eine Gruppe Planeten durch die Absorption von Sonnenenergie (was wohl mit dem System passiert, in dem die Sonne nicht mehr scheint....) und eine ähnliche Schwachstelle wie der Vorgänger hatte? Sehr einfallsreich, aber das soll denke nicht die Schuld von Abrams sein. Ich fand er hat es solide gelöst, da zumindest ich den Eindruck hatte,das er gut alte, positive Elemente, sowie einige weniger der neuen Filme passabel zusammengebracht hatte.
Btw. hatte der Millenium Falcon nicht zwei Anti-Schiff-Geschütze?
Ach und an die die SWToR spielen, ist euch auch der weibliche Droide der alten Republik aufgefallen? ^^

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

Sim Russ

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

629

21.12.2015, 17:54

Tang hat etwas gepostet, aber ich sehe nichts :hmm:

630

21.12.2015, 18:41

ebenfalls nicht. Und es ist nicht das erste Mal ?(

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

Sim Russ

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

632

21.12.2015, 19:20

@ Tang
Mit dem Link klappts bei mir auch nicht.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

633

21.12.2015, 20:15

dann weiß ich auch nicht.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

634

21.12.2015, 20:34

Bei mir gehts, auf allen drei Rechnern. Ich habe auch mal unterschiedliche Berechtigungen probiert, daran scheint es nicht zu liegen.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

635

21.12.2015, 21:13

vielleicht muss man bei Google angemeldet sein um es sehen zu können.


Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

636

21.12.2015, 22:47

Ich sehs auch :D

Sim Russ

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

637

21.12.2015, 23:31

vielleicht muss man bei Google angemeldet sein um es sehen zu können.



@ Tang
Daran wirds wohl liegen. Deinen anderen Post bei den Fundstücken seh ich übrigens auch nicht :D

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

638

22.12.2015, 08:51

Sooooo, jetzt habe ich ihn auch endlich gesehen. Das war noch nen Act, bin danach leider trottelich gegen eine Werbetafel gelaufen, musste dann noch in die Klinik und mit 4 Stichen über der Augenbraue genäht werden. :blackeye:

Aber zum Film: Ich fand ihn richtig gut :) Ein tolles Erlebnis, würde ich auch sofort nochmal schauen, auch wenn ich die meiste Kritik an ein paar Dingen hier absolut nachvollziehen kann. Aber insgesamt hat JJA (wie von mir erwartet :D) in diesem Fall einen tollen Job gemacht, großartige Bilder, gute Action, super Atmosphäre und Feeling - im Ausgleich zu einer nicht ganz so überzeugenden Story. Aber im Einzelnen:

Ich gehe mal die Punkte durch, die ihr auch schon erwähnt habt.

Dass alles so klein war, habe ich überhaupt nicht so empfunden. Die First Order ist ja bloß ein Teilstück, des mehr oder weniger zerschlagenen Imperiums, wenn auch sicherlich das bedeutendste und aggressivste. Sowohl bei den Überfällen auf die Städte, wie auch auf ihrem Heimatplaneten hat man die Größe doch gut erkannt, ich fand das absolut passend. :)

Ich wurde eigentlich auch nicht mit besonders vielen Fragen zurückgelassen, zumindest hatte ich nie ein "Hä? Wasn hier los?"-Gefühl, oder den Drang, nun Bücher zu lesen. Einige wichtige Punkte bleiben ja sicherlich auch absichtlich im Dunkeln, um sie in den nächsten Filmen zu klären. Dass Kylo Ren / Ben Han und Leias Sohn ist und Rey (vermutlich) Lukes Tochter, wurde ja schon recht deutlich gemacht.

Han Solos tragischer Tod war dramaturgisch das einzig sinnvolle und auch für den Char passend, allerdings dadurch dann nicht wirklich überraschend. Ich habe es zumindest schon recht früh geahnt. Aber ich Stimme Tuan zu, gut in Szene gesetzt und der alte Mann hatte nochmal wirklich die Rolle seines Lebens, toll gemacht!

Bernd hat mit seiner Kritik nicht ganz unrecht, aber wir wollen mal auch nicht übertreiben. Dass Rey die Macht plötzlich so schnell von der Hand geht, ist in der Tat erstaunlich, allerdings können die Skywalker-Gene ja auch mal ziemlich besonders sein, und wie viel sie vorher schon unbewusst genutzt hat, weiß man ja nicht. Perfekt war sie mit dem Lichtschwert zwar nicht, aber dass sie gut kämpfen kann, hat sie mit ihrem Stab ja schon vorher gezeigt. Ich finde, das passt schon. Ob ein Sith-Schüler (wenn man ihn so nennen darf) nicht dennoch deutlich überlegen sein müsste, kann man natürlich in den Raum stellen.

Das mit Finn sehe ich allerdings nicht so eng. Wie man auch immer Sanitärdienst definiert (der Gag ist vielleicht etwas zu überzogen gewesen), die Truppler sind alle ausgebildete Killer. Sie werden als Kinder ihren Eltern geraubt und von da an trainiert, nur mit einer Nummer versehen. Glaubst, so jemand würde man nur zum Klo putzen einteilen? Außerdem war er beim ersten Angriff ja auch dabei und ich bin mir sehr sicher, dass jeder Trooper auch eine Nahkampfausbildung erhält, wie man am Kampf mit dem anderen ja auch sieht. Sehr gut ist er mit dem Lichtschwert aber dennoch nicht, gegen Ren hat er keine Chance.

Bei den letzten beiden Punkten schließe ich mich also Sefer an. Auch stimme ich ihm zu, was die Handlung und Story angeht. Einerseits war mir das viel zu schnell und hektisch. Erst ist alles ziemlich öde mit Schrott sammeln und so weiter, und auf einmal greift die First Order hier an und da an, der Widerstand taucht auf, FO vernichtet mal eben schnell ein paar Planeten der neuen Republik, Rey wird eine Jedi, der Planetenkiller wird zerstört und schließlich findet man auch noch Luke. Alter, aus dem Stoff hätte man auch ne eigene Triologie machen können. Das fand ich alles nicht so gut gelöst. Und obwohl es auf der einen Seite hektisch war und ich mich keine Minute gelangweilt habe, war die Story doch ein wenig lahm, in dem Sinne, wie es auch Aeris meinte. Das meiste kannte man irgendwie schon und wurde damit wenig überrascht. Ein (diesmal weiblicher) Bauer auf einem Wüstenplaneten wird plötzlich in den Konflikt mit dem Imperium hineingezogen, merkt, dass sie die Macht besitzt, weil sie mit einem mächtigen Jedi verwand ist, muss sich dem bösen Widersacher zum Schluss auch stellen, aber beide entkommen. Außerdem gibt es wieder einen Todesstern, der, nachdem von Innen seine Schilde abgeschaltet wurden, genau so verwundbar ist wie die ersten und schließlich von einem mutigen und grandiosen Piloten zerstört wird. Pah. ;) Natürlich bleiben noch genug Unterschiede, aber generell ein kleiner Wermutstropfen.

Was Kylo Ren (oder sollte ich sagen: Ben Solo?) angeht, ging es mir wohl wie euch auch, besonders wie Padra. Mit Maske ein sehr cooler Gegner mit erstaunlichen Tricks (Laserschüsse aufhalten, Gedanken lesen...), doch ohne... was für ein Milchgesicht! Ich war echt verblüfft, als er das erste Mal den Helm abnahm und im Kino waren sogar mehrere Lacher zu vernehmen. Das war sicher nicht die Reaktion, die sie erhofft haben, da haben sie mit Adam Driver verkackt. Naja, man gewöhnt sich vielleicht noch dran.

Mit dem Lichtschwert-Sound hatte ich gar keine Probleme, das muss an deinem Kino gelegen haben. :) Die Leistungen der Darsteller fand ich übrigens wirklich gut. Rey hat mir sehr gut gefallen, und auch Finn fand ich jetzt nicht zu übertrieben, für mich hat das gepasst. Und ob die Darsteller jetzt zu jung waren... tja, ich weiß nicht. Es ist mir jedenfalls nicht negativ aufgestoßen. Die einzige Enttäuschung ist für mich Captain Phasma gewesen. Coole Erscheinung und Rüstung, verkörpert durch Gwendolyne Christie, die man leider kein einziges Mal sieht und sie so hervorragend in Game of Thrones spielt. Doch hier... weder coole Kampfaktionen, noch besondere Anführerfähigkeiten, man behält sie als den Charakter in Erinnerung, der die Schilde herunterfährt und somit die Möglichkeit schafft, dass der ganze Planet gesprengt wird. Und warum? Weil ein Greenhorn aus dem Widerstand ihr eine Waffe an den Kopf hält. Ein schönes Vorbild für alle Stormtrooper ;)

Hört sich nach viel Kritik an, trübt aber den positiven Gesamteindruck kaum. Toller Film, die Übernahme durch Disney und weg von Lucas hat sich voll gelohnt. Besonders gut hat mir auch der Humor gefallen, den man aus den Marvel-Filmen schon so kennt. Vor allem die Sprüche von Poe Dameron waren cool, für mich eh einer der besten Chars im Film :)





Ethan

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Berlin

Titel: Der Pfeffersack

  • Nachricht senden

639

22.12.2015, 08:53

Autsch :(
Zumindest wirst du diesen Film-Abend nicht so schnell vergessen :P


"Lieber glücklich auf dem Fahrrad, als heulend im BMW."

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

640

22.12.2015, 10:14

wenn du jetzt erzählt hättest, dass du als verkleidete Rey die Choreographie verbockt hast und dir Kylo Ren deswegen eine übergebraten hat, ... aber ne Werbetafel ;)

Thema bewerten