Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Phillipsen (Bep)

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Schleswig-Holstein

Titel: Gildenkoch

  • Nachricht senden

341

07.12.2012, 12:19

vergiss bitte nicht, dass unsere Steckdosen EU standard sind. ;)

Nur die Briten brauchen mal wieder ne extra Wurst.

Frankreich passt ja schließlich auch
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abwarten und Tee replizieren. :kaffee:

"Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise." - Cmdr. William T. Riker

Phillipsen (Bep)

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Schleswig-Holstein

Titel: Gildenkoch

  • Nachricht senden

342

15.12.2012, 06:03

Wow! Das nenn ich Weihnachtsbeleuchtung! ;)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abwarten und Tee replizieren. :kaffee:

"Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise." - Cmdr. William T. Riker

Angaeda

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Ottweiler

Titel: ***

  • Nachricht senden

343

15.12.2012, 11:12

sehr genial

Enyalios

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Walzbachtal

Titel: Der Goldesel

  • Nachricht senden

344

22.12.2012, 20:38



Auch wenn Tanner dazu wohl sagen wird:

Zitat

Santa trägt Gelb

;)
There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors.

Smart software development is avoiding as much work as possible, yet getting the job done.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

345

10.01.2013, 19:16

für die Berliner unter euch :D
http://www.computerbase.de/news/2013-01/…e-spieletester/

Zitat

USK sucht ehrenamtliche Spieletester

Ein Traum für jeden Spieler: Zukünftige Spiele mehrere Wochen respektive Monate vor der Veröffentlichung spielen. Dieser Traum könnte für einige Nutzer Wirklichkeit werden, denn die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) ist derzeit auf Suche nach Spieletestern – allerdings ist die Aufgabe alles andere als einfach.

Denn die Personen müssen die Spiele komplett erfassen, was im konkreten Fall das Durchspielen des Titels und das Verfassen eines Berichts bedeutet, wobei das Spiel dann abschließend einem Gremium präsentiert werden muss. Bevor der Auserwählte jedoch mit der eigentlichen Arbeit beginnt, bekommt er vorab von der USK Kenntnisse über die weltweite Spielekultur, über die Entwicklung digitaler Technik, die Spieleproduktion und den Jugendschutz nähergebracht.

Erst nach einer Einarbeitungszeit und Testvorführungen beginnen die Spieletester mit ihrer „ehrenamtlichen“ Arbeit, was den Angaben der Kontrollstelle zufolge einen durchschnittlichen, wöchentlichen Zeitaufwand von 25 Stunden in Anspruch nimmt und von der USK pro Spiel mit einer „angemessene[n] Aufwandsentschädigung“ entlohnt wird. Neben der bereits beschriebenen Arbeitszeit kommen die Präsentationen hinzu, die jeweils mittwochs oder donnerstags stattfinden.

Interessentinnen und Interessenten müssen mindestens 18 Jahre alt, verlässlich und absolut verschwiegen sein - schließlich spielen sie vorab Produkte, die teils erst Wochen oder Monate später auf den Markt kommen. Ebenfalls wichtig sind hohe kommunikative Fähigkeiten sowie sehr gute Englischkenntnisse. Beim dem Angebot ist jedoch zu beachten, dass es sich auf Personen aus dem Raum Berlin beschränkt, wo die USK ihren Sitz hat. Weitere Details zur Bewerbung sind auf der offiziellen Internetpräsenz der USK zu finden.

Candrielle

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

346

11.01.2013, 09:10

Zitat

"A man sat at a metro station in Washington DC and started to play the violin; it was a cold January morning. He played six Bach pieces for about 45 minutes. During that time, since it was rush hour, it was calculated that 1,100 people went through the station, most of them on their way to work.

Three minutes went by, and a middle aged man noticed there was musician playing. He slowed his pace, and stopped for a few seconds, and then hurried up to meet his schedule.

A minute later, the violinist received his first dollar tip: a woman threw the money in the till and without stopping, and continued to walk.

A few minutes later, someone leaned against the wall to listen to him, but the man looked at his watch and started to walk again. Clearly he was late for work.

The one who paid the most attention was a 3 year old boy. His mother tagged him along, hurried, but the kid stopped to look at the violinist. Finally, the mother pushed hard, and the child continued to walk, turning his head all the time. This action was repeated by several other children. All the parents, without exception, forced them to move on.

In the 45 minutes the musician played, only 6 people stopped and stayed for a while. About 20 gave him money, but continued to walk their normal pace. He collected $32. When he finished playing and silence took over, no one noticed it. No one applauded, nor was there any recognition.

No one knew this, but the violinist was Joshua Bell, one of the most talented musicians in the world. He had just played one of the most intricate pieces ever written, on a violin worth $3.5 million dollars.

Two days before his playing in the subway, Joshua Bell sold out at a theater in Boston where the seats averaged $100.

This is a real story. Joshua Bell playing incognito in the metro station was organized by the Washington Post as part of a social experiment about perception, taste, and priorities of people. The outlines were: in a commonplace environment at an inappropriate hour: Do we perceive beauty? Do we stop to appreciate it? Do we recognize the talent in an unexpected context?

One of the possible conclusions from this experience could be:

If we do not have a moment to stop and listen to one of the best musicians in the world playing the best music ever written, how many other things are we missing?"




Ich mag ja ein Banause sein - aber da wär ich auch nicht stehen geblieben - selbst wenn ich Urlaub und keinen dringendes Termin gehabt hätte.

Liam

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: leider nicht Schottland

  • Nachricht senden

347

11.01.2013, 09:25

Hmm vielleicht wenn er Brahms gespielt hätte aber für Bach.. nee.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

349

11.01.2013, 13:14

Das ist irgendwie strange. Die kleine nimmt ganz offensichtlich Drogen. :D

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

350

16.01.2013, 09:23

http://9gag.com/gag/6337692

herrliche aktion :)

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

351

16.01.2013, 09:44

Hab ich schon mal gesehen... wirklich ganz toll! :)

Phillipsen (Bep)

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Schleswig-Holstein

Titel: Gildenkoch

  • Nachricht senden

352

17.01.2013, 12:06

Juhuu. Wenn das mal keine Phishing mail ist. Allein die herrliche Formulierung á la Google Translator ist schon zu herrlich.^^

Aber echt abgebrüht. Link 1 und Link 3 führen tatsächlich zu den Originalwebsites. Aber Link 2 ist der Phishinglink^^


Zitat

Begruessung!

Wir haben bemerkt, dass Sie versuchen Ihre persoenlichen World of Warcraft-Account zu verkaufen.
Nutzungsbedingung

http://www.worldofwarcraft.com/legal/termsofuse.html
Die Blizzard Entertainment Mitarbeiter werden weiter untersuchen.
Wenn Sie nicht moechten, dass Ihren Account blockiert werden. Bitte ueberpruefen Sie sofort Ihren Accountsbesitzanspruch. Sie muessen die folgenden Schritte durchfuehren, um die Sicherheit Ihres Accounts und Computer zu gewaehrleisten.

Schritt 1. Account Untersuchung
Wir bieten Ihnen jetzt eine sichere Webseite, dadurch Sie ueberpruefen zu koennen, ob Sie die entsprechenden Massnahmen ergriffen, um die Sicherheit Ihres Accounts, Computers und E-Mail-Adresses zu gewaehrleisten. Bitte melden Sie sich auf der Web-Seite und bestaetigen Sie nach den Anweisungen:
http://eu.blizzard.com/support/article/securitywebform

Schritt 2. Stellen Sie sicher,dass die gegebene Informationen eingenommen ist.
Sobald verarbeiten wir Ihre gegebenen Informationen nach dem Empfang. Und kontaktieren Wir mit Ihnen um weitere Anweisung zu geben. Wenn Sie nach dem Absenden dieses Formulars innerhalb von 48 Stunden keine Antwort erhalten, bitte senden Sie nochmal das Formular an die oben angegebene Web-Seite.

Bitte beachten Sie! Wenn Ohne Akkreditierung dies Account zu besuchen, werden wir weitere Massnahmen zu ergreifen.

Begruessen Sie!

Kundenservice
Blizzard Entertainment
http://www.blizzard.com/support

und dazu dann natürlich so garnicht offensichtlich das folgende:

Noch nichtmal das Jahr ist aktuell. :D

Zitat

Sehr geehrter Kunde,

Weil du in den Handel mit Gold und Ausrüstung beteiligt sind, rechtmäßig ein Spiel mit einem unveränderten Spiel-Client. Doing anderweitig gegen unsere Richtlinien für Battle.net und Diablo III, und es geht gegen den Geist des Fairplay, dass alle unsere Spiele auf beruhen. Wir empfehlen dringend, dass Sie keine Hacks, Cheats, Bots oder Exploits zu vermeiden. Sperren und Verbote von Spielern, die verwendet haben oder beginnen mit Cheats und Hacks.

Sie können bestätigen, dass Sie der ursprüngliche Besitzer des Kontos, auf dieser sicheren Website mit, sind:
https://eu.battle.net/support/en/games/diablo3[http://www.bolack-lackds.tk]

Anmeldung zu Ihrem Benutzerkonto, gemäß nach Vorlage auf Ihr Konto zu überprüfen.

* Account Name und Passwort
* Vor-und Zuname
* Geheime Frage und Antwort

Show * Bitte geben Sie die richtigen Informationen

Wenn Sie diese E-Mail ignorieren Ihr Konto kann und wird dauerhaft geschlossen werden.
Konto Sicherheit ist unglaublich wichtig für uns, und wir hoffen, dass es für Sie wichtig ist. Wenn Sie irgendwelche zusätzlichen Sicherheitsempfehlungen zu dieser Liste hinzufügen möchten, wenden Sie sich bitte frei, um sie in den Kommentaren!

Konto Administration Team
http://www.blizzard.com/support/
Diablo III, Blizzard Entertainment 2012
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abwarten und Tee replizieren. :kaffee:

"Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise." - Cmdr. William T. Riker

Padra_Dryross

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Herford

Titel: ***

  • Nachricht senden

353

17.01.2013, 12:19

Und nicht vergessen: Begrüssen Sie!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

354

17.01.2013, 12:27

die letzte Mail von dir Bep, habe ich gestern auch bekommen. Hab den natürlich gleich meine Daten geschickt und hoffe, die regeln das schnell für mich, denn... oh wait - ich spiele ja gar kein D3 :crazy:

Phillipsen (Bep)

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Schleswig-Holstein

Titel: Gildenkoch

  • Nachricht senden

355

17.01.2013, 12:37

Ach mist... Ich dachte ich bekomme jetzt, wo die meine Daten haben eine Gratis Version von D III zugeschickt. :doofy:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abwarten und Tee replizieren. :kaffee:

"Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise." - Cmdr. William T. Riker

Candrielle

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

Angaeda

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Ottweiler

Titel: ***

  • Nachricht senden

357

17.01.2013, 12:54

hehe :D

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

358

17.01.2013, 13:10

*Rofl* wie bescheuert das ist... eine Esel "überfahren", welches Auto schafft das, ein Panzer? Der Esel säh dann aber anders aus ^^

Kara

Stellv. Gildenleitung

Titel: RP-Queen

  • Nachricht senden

359

17.01.2013, 13:21

Eine kurze Geschichte zum Thema Zeitreisen auf Reddit hat die Aufmerksamkeit von Warner Bros erregt und wird nun zu einem Hollywood-Film.

Zitat

Die Idee stammt von James Irwin, Autor und zweifacher Sieger der US-Quizshow »Jeopardy!«. In einer Diskussion auf Reddit wollte er die Frage beantworten, ob ein modernes Armeekorps der US-Marines in der Lage wäre, das Römische Imperium zu Zeiten von Kaiser Augustus zu zerstören.

Aus einer kleinen, stichpunktartigen Geschichte mit gerade einmal 350 Wörtern erzählte Irwin die Erlebnisse einer Militäreinheit, die aus dem heutigen Kabul plötzlich verschwindet und im Jahr 23 v. u.Z. am Fluß Tiber in Italien wieder auftaucht. Die Diskussion darüber wurde so populär, dass sie auf der Hauptseite von Reddit aufgeführt und dort laut The Guardian von Angestellten von Warner Bros bemerkt wurde. Das Projekt »Rome, Sweet Rome« war zu diesem Zeitpunkt schon auf 3.500 Wörter angewachsen und wurde von Militärexperten und Historikern kommentiert.

»Es war offensichtlich, dass ich die Geschichte ohne große Recherche in der Mittagspause geschrieben hatte. Jeder Marine wird Fehler darin finden und gäbe es Römer, würden sie sicher das Gleiche sagen«, so Irwin. Das Script für den Film wird aber nicht Irwin schreiben, sondern Brian Miller, der auch für das Drehbuch für »Apollo 18« verantwortlich ist. Die US-Marines werden dabei anscheinend durch eine Spezialeinheit ersetzt. Die ursprüngliche Idee wird weiter auf Reddit diskutiert und hat sogar schon Ableger wie »Spanische Konquistadoren gegen Amerikanische Wikinger«.


Oh Mann... ich sollte meine Geschichten auch irgendwo öffentlich schreiben ;) Die Idee ist aber wirklich spannend.

Phillipsen (Bep)

Veteran des Outpost 7

Wohnort: Schleswig-Holstein

Titel: Gildenkoch

  • Nachricht senden

360

17.01.2013, 13:53

Oh Mann... ich sollte meine Geschichten auch irgendwo öffentlich schreiben Die Idee ist aber wirklich spannend.
Vielleicht solltest du das. Ich bin wirklich neugierig, was du abgesehen von dem Foren und Ingame RP sonst noch so schreibst. :)

Deine Roman Abenteuer würden mich beispielsweise brennend interessieren.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abwarten und Tee replizieren. :kaffee:

"Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen Enterprise." - Cmdr. William T. Riker

Thema bewerten