Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tuan

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Tuan« ist der Autor dieses Themas

Titel: ***

  • Nachricht senden

1

01.01.2016, 14:43

PC zusammenstellen

Ich habe mir vor ziemlich genau 5 Jahren einen PC gekauft und bis heute läuft das Teil. Allerdings merkt man ihm sein Alter langsam an. Einige Games laufen nur noch auf minimalen Einstellungen und andere kauf ich mir erst gar nicht. Zudem ist letztens ein RAM-Riegel ausgestiegen.
Nun habe ich mich entschlossen, mal wieder aufzustocken. Liegt nach 5 Jahren auch mal wieder drin. ;)
Allerdings bin ich überhaupt nicht auf dem laufenden wie es aufm Hardwaremarkt heutzutage so aussieht und da dachte ich mir, ich frag einfach mal hier. Vor allem, weil ich denke, dass ich keinen komplett neuen PC brauche, sondern das ein oder andere aus der alten Kiste noch weiterverwenden kann.

Was ich habe:

Gehäuse: Coller Master Storm Sniper Black Edition
Mainboard: AsRock X58 Extreme X58 CrossFireX & SLI
Prozessor: Intel Core i7 920 4x2.66 GHz 8MB Cache
Prozessorkühler: Cooler Master Hyper 212 Plus 13-32 dB(A)
Arbeitsspeicher: OCZ Platinum 4x 2GB DDR3 1333MHz 7-7-7-20 (bzw. wie gesagt jetzt nur noch 3x)
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 480
Soundkarte: Onboard
Netzteil: Cooler Master Silent Pro 700W 80+ Energieeffizient
Festplatte: 750GB / 2000GB (nichts spezielles, einfach irgendwelche günstigen Samsungplatten)
Laufwerk: DVD Brenner Sony 24x LightScribe, DL
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64bit

Was ich will: Einen PC, von dem ich in 5 Jahren noch behaupten kann, dass er läuft, aber langsam etwas altersschwach ist... ;)

Ich wäre froh, wenn ich Vorschläge zur Aufstockung meines PCs bekomme.
Gehe davon aus, dass es n neues Motherboard, Prozessor, GraKa und RAM braucht.
Mit dem Onboard-Sound bin ich soweit zufrieden, hab nur n einfaches 2.1 Boxensystem, aber wenn jetzt wer ne günstige Soundkarte kennt und davon überzeugt ist, dass die Qualität damit wirklich wahnsinnig viel besser ist...
Eine SSD-Festplatte wäre wohl sinnvoll.
Mit Win7 bin ich nach wie vor zufrieden, würde sich Win10 lohnen?

Da ich ja in der Schweiz wohne, brauche ich keine Preisvorschläge von irgendwelchen deutschen Shops, reine Komponentenvorschläge reichen. Muss dann selbst schauen wo ich hier das Zeug am günstigsten auftreiben kann.
Trotzdem noch ein Wort zum Preis: Mir ist Qualität wichtiger als ein Schnäppchen. Ich zahle lieber einen anständigen Preis und habe dann für ein paar Jahre Ruhe, als dass ich mich jedes halbe Jahr wieder neu damit rumschlagen muss. Dennoch zahle ich natürlich nicht einfach jeden Preis, sondern suche nach einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis. Als Richtwert kann ich ja angeben, was ich damals bezahlt habe, ca. 2000 Euro.
Kurz gesagt stelle ich mir ein System vor, das heute knapp unter dem Toplimit ist und die nächsten 3 Jahre jedes Game mit maximalen Einstellungen spielen kann.
Ich bin Tuan
Bin Legende
Bin Erinnerung, die Mythos ward
Dies ist meine Geschichte

Trevor

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Rüfenacht BE

Titel: ***

  • Nachricht senden

2

01.01.2016, 15:26

Hallo Tuan

CPU würde ich einen Haswell E einem Rkylake vortziehen. Haswell E sind schneller und du brauchst keine Interne Grafik.

also einen

Core i7-5820K oder
Core i7-5930K oder
Core i7-5960X

Dazu ein Mainboard mit sockel 2011-3 (R3)
Wichtig mit onboard sound find ich gut genug wenn du kein 5.1 benutzt.

Ist da eigentlich die Frage der Schnitstellen. Wieviele HDD Anschlüsse.

ASUS X99-A/U3.1 oder
AsRock X99 Extreme6/3.1


RAM DDR-4 2133 16GB
kann man noch mit takt varieren bessere oder schlechtere je nach budget.


Grafikkarte NVIDIA 980 oder 970.
980 ist etwas überzahlt aber natürlich top. Wenn möglich 980. Egal welcher Marke find ich.
Ich würde nicht zu sehr übertaktete kaufen.

Netzteil find ich noch I.O.
Gehäuse auch wenn du noch zufrieden.


Optisches laufwerk würde ich auf Blu Ray wechseln. gibts am 80.- mit Brennen.
ASUS BW-16D1HT

HDD
SEAGATE Desktop HDD, ST5000DM002, 5.0TB, Bulk
WESTERN DIGITAL Black WD5001FZWX, 5.0TB, Bulk

SDD
SAMSUNG 850 Pro Series SSD, 512GB oder 256 GB

Wenn Mainboard mit M.2
SAMSUNG SSD 950 Pro M.2, 512GB

Windows 10 unbedingt. Wegen Directx 12. und mehr Speed.

CPU Kühler den in der box oder
ARCTIC Freezer i11
ENERMAX T.B. Silence (ETS-T40F-TB)

Gruss
Trevor

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

3

01.01.2016, 18:42

Hallo Tuan

CPU würde ich einen Haswell E einem Rkylake vortziehen. Haswell E sind schneller und du brauchst keine Interne Grafik.

also einen

Core i7-5820K oder
Core i7-5930K oder
Core i7-5960X


Der 5960X passt sicher nicht in den 2000€ Preisrahmen und auch der 5930K macht nur Sinn, wenn man die zusätzlichen PCIe-Lanes brauch.


Bei nem 2000€-Rechner darf man auch gerne 50€ in den CPU-Kühler stecken. z.B.
Thermalright HR-02 Macho Rev. B oder
Thermalright True Spirit 140 (BW) Rev. A

Wenn er 5 Jahre halten soll, dann würde ich auch ganz klar ne 980 Ti nehmen. 4GB-VRAM kann schon knapp werden. Es sei den du gibts dich die nächsten 5 Jahre mit 1080p zufrieden, dann geht auch was kleineres.

Sollte du Star Citizen spielen wollen, dann wirst selbst für 1080p ne 980 Ti wollen. Unter 4k hab ich selbst mit der nur knapp 30fps.

Tuan

Mitglied der Gemeinschaft

  • »Tuan« ist der Autor dieses Themas

Titel: ***

  • Nachricht senden

4

03.01.2016, 08:29

Danke für den Input. :)

Hab jetzt mal kurz geschaut, was für konkrete Teile es denn so gibt, und die Auswahl ist ja teilweise riesig. Grad bei den GraKas, die das meiste Geld einnehmen wird, gibts alle möglichen Marken und Varianten mit teilweise minimalen Unterschieden, die sich mir Technik-Analphabet kaum erschliessen.
Welche konkreten Modelle wären denn zu empfehlen wenns ne 980 sein soll?

Beim Prozessor reicht für mich wohl ein i7-5820K, ausser dem Zeug was hier diskutiert wird kommt nix rein, da sollten die PCIe-Lanes ausreichen oder?
Ich bin Tuan
Bin Legende
Bin Erinnerung, die Mythos ward
Dies ist meine Geschichte

Padra_Dryross

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Herford

Titel: ***

  • Nachricht senden

5

03.01.2016, 10:25

Welche konkreten Modelle wären denn zu empfehlen wenns ne 980 sein soll?

So auf dem ersten Blick bei Geizhals.de würde ich dir die GTX 980 Phantom von Gainward empfehlen. Ich habe von Gainward die GTX 770 Phantom 2GB und mein Bruder die 4GB Version. Beide sind wir extrem zufrieden. Leistungsstark, leise und wenn die mal voller Staub sitzen sollte, kann man die einzelnen Lüfter aus der Karte herausziehen und reinigen - nix mehr mit Staubsauger und Co. Zuvor hatte ich die GTX 460 von Gainward - diese lebt noch immer im PC meines Vaters.

Gainward GeForce GTX 980 Phantom, 4GB GDDR5, DVI, Mini HDMI, 3x Mini DisplayPort
Die Karte liegt aktuell bei Mindfactory (sehr geiler Laden) noch unter 500€. Beim Midnight-Shopping spart man da auch noch die Versandkosten.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

6

03.01.2016, 11:23

Also ich bin ein fan von den Intel Xeon bei der neuen Generation gehen die nicht auf den gamermotherboard aber die motherboard Hersteller haben schon reagiert und bringen spezielle gamingxeon motherboard raus

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

7

03.01.2016, 11:43

Die Phantom hat in Testberichte schlecht abgeschnitten. Laut und hohe Temperaturen.

Ich würde nehmen:
Palit GeForce GTX 980 Super JetStream oder
KFA² GeForce GTX 980 SOC

Padra_Dryross

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Herford

Titel: ***

  • Nachricht senden

8

03.01.2016, 15:11

Die Phantom hat in Testberichte schlecht abgeschnitten. Laut und hohe Temperaturen.

Quellen?

Mindfactory: 20 Bewertungen - 19x 5 Sterne und nur 1x 4 Sterne aber auch nur wegen der Verpackung. Zitat: "Ich muss sagen von all den Karten ist die Gainward die bislang leiseste !".

Amazon: 4 Bewertungen - 3x 5 Sterne und nur 1x 4 Sterne.

Alternate: 12 Bewertungen - Alle 5 Sterne

Viele schreiben in ihren Bewertungen, dass die Karte gar nicht hörbar ist bzw. nur dann, wenn man extrem genau hinhört.

Von der Leistung her sind die Palit und die Gainward identisch. Nur die Bauform ist anders -> Palit Dual Slot | Gainward Triple Slot
Da würde ich mich dann für die GraKa entscheiden, die ins Gehäuse bzw. auf das Board passt.
Laut Google-Bilder sollte die GraKa aber ins das Gehäuse locker passen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ähnliche Themen

Thema bewerten