Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Outpost 7 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

61

26.11.2016, 17:34

Zitat

Fidel Castro:
"I will not die until America is destroyed."

*Trump is elected president*

Fidel Castro:
"Well then...Adios"

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

62

26.11.2016, 19:05

Auf Reddit hat der "Subreddit-Simulator", ein Bot, der durch Upvotes lernt, was gute Postings sind, und dadurch immer bessere bzw. treffendere Dinge schreibt, gerade das Bild hier gepostet, mit der Unterschrift.



"In the morning, I don't know what to do ;)"

...meist upgevoteter post :D

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

64

29.11.2016, 14:34

Wenn man den Kampf gegen ISIS als Krieg werten will, dann wäre das ja sogar etwas was man in den USA machen könnte. Mit der gleichen Begründung hat man ja damals in Guantanamo überhaupt erst angefangen Terrorverdächtige ohne Richterbeschluss einzusperren.

Die legen ihre geliebte Verfassung eben auch aus wie es ihnen passt.

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

65

29.11.2016, 23:03

Guter Artikel von welt.de, der ziemlich genau zusammenfasst was uns vermutlich in absehbarer Zeit blühen wird.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159848453/Wer-kann-jetzt-noch-Putins-Durchmarsch-stoppen.html

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

66

30.11.2016, 07:00

die Welt wünscht sich doch nur den kalten Krieg zurück.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

67

30.11.2016, 10:53

Zitat

If the US Constitution was software, I'm pretty sure Donald Trump is what a QA tester would throw at it to see if it works

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

68

30.11.2016, 12:09

die Welt wünscht sich doch nur den kalten Krieg zurück.


Im Kalten Krieg wusste man wenigstens wer der Feind ist.

Die Welt ist um einiges komplizierter geworden. Putin, ISIS ...dann die althergebrachten: Iran, Nordkorea ...achja und ist China jetzt Verbündeter oder Konkurrent ? ... Ach und übrigens werden Indien und Afrika in absehbarer Zeit jeweils 2 Mrd. Einwohner haben (während China bei "nur" 1,3 Mrd. stagniert) ... welche Rolle werden sie spielen ? ...achja und Europa ist sich auch so uneinig wie seit Jahrzehnten nicht mehr. ...und war da nicht auch noch was mit dem Klima ? ...das 21. Jahrhundert wird nicht minderspannend als das letzte, glaub ich ^^

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

69

30.11.2016, 12:23

Ich lese über solche Ereignisse lieber in historischen Aufzeichnungen als sie live mitzuerleben. ^^
Kalter Krieg wird es wohl eher nicht - dafür sind zwei verhärtete Fronten und Supermächte nötig. Stattdessen könnte es eher das große Fressen werden. Wenn Putins militärische Überlegenheit tatsächlich so gewaltig ist wie entsprechende Informationen zu belegen scheinen, kann er eigentlich machen was er will. Dass alte Regeln nicht mehr gelten, zeigt sich ja mittlerweile ja tagtäglich.[newslink][/newslink]

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

70

30.11.2016, 12:42

und wieso nähert man sich ihm dann nicht an, sondern hält zu den von einem Pavian angeführten Schwachmaten in Übersee?

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

71

30.11.2016, 12:44

Ich lese über solche Ereignisse lieber in historischen Aufzeichnungen als sie live mitzuerleben.

Kalter Krieg wird es wohl eher nicht - dafür sind zwei verhärtete Fronten und Supermächte nötig. Stattdessen könnte es eher das große Fressen werden. Wenn Putins militärische Überlegenheit tatsächlich so gewaltig ist wie entsprechende Informationen zu belegen scheinen, kann er eigentlich machen was er will. Dass alte Regeln nicht mehr gelten, zeigt sich ja mittlerweile ja tagtäglich.


Vielleicht hätte ich es präziser ausdrücken sollen. Mit "nicht minderspannend" meinte ich eher, dass viele Entwicklungen der nächsten Jahrzehnte zwar wenig vorhersehbar sind, aber ich kaum die Gefahr für eine globalen militärischen Schlagabtausch oder eine Invasion Russlands in Europa sehe.

Russland hat durch gewisse weltpolitische Umstände und das unter Druck setzen kleiner Nationen zwar "gefühlt" an Einfluss in der Welt gewonnen und auch ihr Militär ist wahrscheinlich immernoch in den Top 3 der Welt, nach USA (mit sehr großem Abstand) und China, aber wirtschaftlich können sie den beiden nicht ansatzweise das Wasser reichen ...natürlich auch der EU nicht, aber diese ist vielleicht (bzw. wahrscheinlich) im Moment zu uneinig und dadurch handlungsunfähig, um geschlossen gegen externe Bedrohungen zu reagieren.

Aber selbst bei einem pessimistischen Ausblick, wo die Welt (teilweise) ins Chaos stürzt durch vermehrte lokale Konflikte, Klimawandel usw. werden wir hier in Westeuropa es noch am besten haben und werden eine interessante Zeit passiv beobachten können ...Warum passiv? Weil Europa, wenn es sich nicht viel stärker intern annähert und nach außen geschlossen auftritt (und danach sieht es ja momentan absolut nicht aus) in der weltpolitischen Bedeutungslosigkeit verschwinden wird. Das muss nicht unbedingt etwas schlechtes für uns selber sein, ...wie gesagt, ich glaube nicht, dass wir militärisch angegriffen werden oder in Armut versinken, aber wir müssen begreifen, dass die Zeiten, in denen europäische, oder wenn man so will "westliche" Werte in der Welt mehr Gewicht hatten als alles andere, wahrscheinlich zu Ende gehen.

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

73

01.12.2016, 13:12

https://twitter.com/bradheath/status/804059861369651200

Zitat

Gen. Petraeus, one of the people on Trump's list for Secretary of State, has to check with his probation officer before leaving western N.C.



Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

74

01.12.2016, 14:46

:rofl:

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

75

01.12.2016, 17:18

Ist schon ein paar Monate alt


Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

76

01.12.2016, 17:34

Trumps Kabinett -der Club der Milliardäre.

Gnacko

Mitglied der Gemeinschaft

Titel: Der philosophische Shit-Poster

  • Nachricht senden

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden

Tanner Mirabel

Gildenleitung

Wohnort: Hamburg

Titel: ***

  • Nachricht senden

79

03.12.2016, 04:05

Trump telefoniert mit Taiwan - und provoziert China

Seit 1979 ruhen die diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und Taiwan. Jetzt hat Donald Trump überraschend Kontakt zu Präsidentin Tsai Ing-wen aufgenommen - und den Ärger Pekings auf sich gezogen.

Als erster neugewählter US-Präsident seit Jahrzehnten hat Donald Trump mit Taiwans Staatsoberhaupt telefoniert und so Verwerfungen mit China riskiert. Peking betrachtet die Insel als abtrünnige Provinz, während Taiwan sich als eigenständig funktionierende Demokratie sieht. Trumps Team bestätigte das Telefonat am Freitag und erklärte in einer Stellungnahme: "In ihrem Gespräch haben der gewählte Präsident Trump und Präsidentin Tsai Ing-wen über die engen wirtschaftlichen, politischen und sicherheitspolitischen Bindungen zwischen Taiwan und den USA gesprochen."

Das Statement lässt die Frage offen, ob die USA in ihrer Taiwanpolitik vor einem historischen Schwenk stehen. Washington brach die diplomatischen Beziehungen 1979 ab. Heute unterhalten die USA und Taiwan stabile, aber inoffizielle Beziehungen.

Wegen des Drucks aus der Volksrepublik haben nur wenige Länder Taiwan als souveränen Staat anerkannt. Auch Deutschland unterhält keine diplomatischen Beziehungen zu Taiwan.

China ist Taiwans größter Handelspartner. Umgekehrt ist die Insel einer der größten Investoren in der Volksrepublik.

Quelle: Spiegel.de

Tangalur

Mitglied der Gemeinschaft

Wohnort: Ravensburg

Titel: Der Erbsenzähler

  • Nachricht senden
Thema bewerten