• Ich freu mich schon riesig drauf!


    Für alle die es interessiert, haben sie eine eine Kostenaufstellung herausgegeben. Damit man nachvollziehen kann was mit dem ganzen gespendeten Geld wirklich passiert ist.


    https://cloudimperiumgames.com…5b0c2-eac88ac391-31147121

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay


    Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.

    Einmal editiert, zuletzt von Lun'Dario ()

  • Update 3.4 ist nun Live auf dem PU

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay


    Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.

  • Mal eine andere Frage: Wenn man nicht gebacked hat und das Spiel irgendwann erwerben will, weiß man da schon wie das laufen wird?


    Vollpreis für SC-Multiplayer + monatliche Gebühren, SQ42 seperat als Vollpreis?

  • https://robertsspaceindustries…dron-42-Standalone-Pledge


    Hier gibts zumindest die Solo Kampagne SQ42 alleinig zu kaufen. Von daher denke ich wird es die Möglichkeit bestimmt geben Nur SQ42 zu erwerben.


    Keine Schiffe, nur die Kampagne. Über die weitere Finanzierung weiß man bisher nichts. Ich denke mal sie werden weiter "Concept-Sales" für ihre neuen Schiffe anbieten die man mit Echtgeld erweben kann. Diese Schiffe haben dann bisher LTI.

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay


    Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.

  • Oh mann, ich sollte in diesem Beitrag nicht mehr lesen. Da kriege ich echt erhöhten Blutdruck. :D Ich wünschte, ich hätte nie in dieses Spiel investiert (Refund haben sie übrigens schon seinerzeit abgelehnt, Überraschung).


    Und ja, ich weiß, ich bin wieder der, der unkt - aber: habt ihr deren Statement mal genauer gelesen?


    Das ist selbst für Chris Roberts ein neuer Level an Dreistigkeit. Nun ist es also "wenn es unseren persönlichen Qualitätsstandards nicht genügt, wird es verschoben." Damit ist ab sofort alles möglich. Von Backern und dass das ja alles nur für sie ist kein Wort mehr. Früher hat er zumindest noch geheuchelt, man wolle der Community das bestmögliche Ergebnis bieten. Aber es ist halt ein wenig wie der Frosch im Topf. Stellt man gleich auf kochen, springt er raus. Erhöht man langsam die Temperatur, wird er gekocht. Das hat Roberts mit SC jedenfalls meisterlich erreicht - der größte Teil der Anhänger küsst ihm mittlerweile für jede noch so große Hiobsbotschaft die Füße und sagt auch noch "Danke". Irgendwie krass.


    Davon abgesehen hat er sich jetzt endgültig einen Universal-Freibrief ausgestellt, selbst für SQ42. In quasi jedem zweiten Satz weist er darauf hin, dass die Roadmap nicht endgültig ist und erklärt, wie fragil so doch ist. Eigentlich geniert er sich noch nicht einmal zu sagen, dass es sich dabei um totalen Mumpitz handelt. Da werden selbst so hanebüchende Gründe wie "Wenn wir keine passenden Mitarbeiter finden, verzögert sich das Ganze" herangezogen. Das ist, sorry, totaler Unsinn. Als ob die Probleme hätten, jemanden zu finden. Aber als Ausrede funktioniert das dann später natürlich prima. "Haben wir ja gesagt."


    Das Ganze entwickelt sich langsam mehr und mehr zu einer Case Study für menschliches Verhalten. Wie weit kann man mit einem Projekt gehen, bei dem man Menschen das, wofür sie bezahlt haben, vorenthält und ihnen mit einer Karotte vor der Nase über Jahre weiter das Geld aus der Tasche ziehen, ohne dass sie aufbegehren? Offenbar ziemlich lang. :D


    Ich warte noch auf den Tag, an dem Roberts mitteilt, dass Star Citizen jetzt auch in Bars etc. die Möglichkeit anbietet, in der Wartezeit bis zum Abschluss der Reparaturen richtige Spiele zu spielen: "Ey Hank, meine Reparatur dauert noch 3h, lass uns doch ein wenig Star Citizen: LOL 3020 spielen. Für drei Partien reichts. Klingt doch super. Leider dauert die Entwicklungszeit für dieses Feature natürlich auch, also verschiebt sich selbstverständlich auch Star Citizen um weitere Jahre. Aber die Community hat sicher Verständnis. :D


    Was das Business Modell angeht: Irgendwann haben sie ja gesagt, sie wollen sich nur über Schiffsverkäufe finanzieren. Drauf wetten würde ich aber nicht.

  • Wenn es bei uns um die Unternehmenspolitik/Umgang mit Kunden geht, ist SC mittlerweile ein immer wieder genanntes Beispiel, wie man es nicht machen sollte. Hat so auch seine Vorteile.

  • Ach Tanner, deine Carrack ist übrigens wieder in Produktion und wird gerade von 5 Mann fertigestellt. Vermutlich wirst du sie 2019 irgendwann sehen. 5 Leute arbeiten gerade in Vollzeit daran sie fertig zu bekommen ;)


    Quelle:


    Der Link beginnt bei 08:25 min. Da startet das Gespräch mit der Carrack.

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay


    Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.

  • Ganz ehrlich 8 Jahre Entwicklungszeit finde ich für so ein Spiel noch absolut im Rahmen. Zumal sie 2018 wirklich enorme Schritte unternommen haben was die Entwicklung angeht. Und was sich CIG anhören dürfte wenn sie wieder mal irgendwelche Termine angeben die sie dann wieder nicht einhalten können, zu welchem Shitstorm das führen würde ist hier ja auch allen klar.


    Deshalb ist er ja mit seinen Formulierungen mittlerweile so vorsichtig, weil sie öfter schon Termine verschieben mussten. Wo eigentlich von Anfang an klar war dass diese kaum zu halten sein würden. Sie mussten eine komplette Firma neu aufbauen. Das kostet einfach Zeit!

    Und natürlich muss er einen Release verschieben wenn etwas nicht so funktioniert wie er sich das vorstellt, was wäre denn erst los wenn das Spiel verbuggt und unfertig rauskommt? Die ganzen Kritiker die würde ihm die Hölle heiß machen und das zu Recht! Deshalb soll er sich die Zeit nehmen die er braucht. Die letzten Patches zeigen dass das Spiel auf einem guten Weg ist.


    Ja sie haben Fehler gemacht und sie werden auch weiter Fehler machen (mangelhafte Kommunikation z.B.), aber sie sind immerhin auf einem Weg an dem ich für mich Fortschritte erkennen kann.

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay


    Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.

    Einmal editiert, zuletzt von Lun'Dario ()

  • Ist halt immer eine Sache der Betrachtung. Ich würde dir zustimmen, wenn sie damals bei Kickstarter SC in der Form verkauft hätten, was es jetzt ist. "Das ist unsere Vision, das sind all die Features, das wird allerdings locker 10 Jahre dauern." Aber hätten sie damit den gleichen Erfolg gehabt? Das darf wohl bezweifelt werden.


    Stattdessen haben sie ein weiteres Wing Commander mit Freelancer Elementen verkauft und gesagt, das sei in ca. 2 Jahren fertig. Damit haben sie eine Fanbase aktiviert, die sie heute mit jedem Tag mehr verarschen. Nicht nur weil sie etwas konplett anderes entwickeln als abgekündigt, sondern auch weil vom großmündigen "Backers always first" ebensowenig übrig geblieben ist wie von "für euch stellen wir nur die Besten ein".


    In anderen Branchen nennt man sowas dreisten Betrug.


    Ich weiß, das es gerade für Fans des jetzigen Projekts schwer zu verstehen ist warum man das alles (all die angekündigten Features) nicht haben wollen würde. Klingt doch alles super, und dauert eben nur ein paar Jahre länger - sowas wird halt nicht über Nacht erschaffen. Und das stimmt ja auch.


    Nur - ich beispielsweise will eigentlich nur das neue Wing Commander, und ich will jetzt spielen - nicht in 10 Jahren. Vieles das angekündigt ist interessiert mich nicht und ich bezweifle, dass es jemals laufen oder funktionieren wird.


    Denkt mal an SWTOR. Das klang auch alles so schön. Nie wieder Sammelquests. Tja... die Realität sah anders aus - und ziemlich öde.


    Wie will man das bei SC ändern? Nimm allein mal die Berufe. Wie soll der Beruf des Beegungsspezialisten oder des Arztes wirklich über Monate, geschweige denn Jahre spannend bleiben? Sie werden wohl kaum für jede Sparte tausende völlig unterschiedlicher Missionen anbieten können. Also wie in jedem MMO - immer dieselbe Kost. Planeten werden anfangs super wirken - und dann schnell sehr limitiert und wiederholend sein. Neues System? Gähn... alles schon gesehen, nur in anderen Farben. Und Tausende von Spieler in einer Instanz? Technisch wohl eher nicht machbar in SC, das ist nicht nur eine Sache des Finetunings.


    Von daher rechne ich mit einer dauerhaften Tech-Demo, die sie Stückchenweise und alles andere als bugfrei immer weiter releasen aber nie wirklich fertigstellen werden. Und damit meine ich nur das, was jetzt abgekündigt ist. Kein neuer, dauerhafter Content was ja dann später Normal ist.


    Große Kritik wirds aber wohl nicht geben denn selbst die hartgesottensten Fans werden dann nach und nach einfach andere Sachen machen, bis man bei CIG einfach möglich leise die Türen schließt. Zumindest der Roberts Clan wird sicher gut verdient haben. ;)


    So, der Prophet hat gesprochen. Leider werde ich vermutlich schon verstorben sein, wenn das in 20-30 Jahren passiert. :D

  • Ich gebe dir recht. SC und SQ42 sind nicht mehr das womit sie zu Anfang beworben worden sind und das ist natürlich für die Early Backer enttäuschend. Wobei ich auch da bezweifle dass das Spiel innerhalb von 2 Jahren fertiggestellt worden wäre.

    Ein Read Dead Redemption 2 zum Beispiel hat auch 8 Jahre Entwicklungszeit gebraucht und da gab es die Entwicklerstudios, die Engine usw. schon alles (Quelle: https://www.playcentral.de/spi…d-redemption-id74243.html)


    Naja Backers always first. Die Backers haben ja schon irgendwie das gewollt was jetzt eben heraus kommt sonst hätten sie nicht so viel gespendet um die ganzen Strechgoals zu erreichen. Vielleicht nicht die ganz ganz frühen Backer. Aber ich denke das SQ42 mit den jetzt veranschlagten 8 Jahren absolut im Rahmen liegt. SC mal komplett ausgenommen, da das sowieso nicht vor 2022 fertig sein wird, soweit man das überhaupt je von einem MMO behaupten kann.


    Aber wenn ich daran denke dass es viele am Anfang nicht mal für möglich gehalten haben, dass man ohne einen einzigen Ladebildschirm von Planet zu Planet fliegen kann und dann auch noch darauf landen, aussteigen und zu Fuß darauf laufen kann. Das funktioniert alles problemlos. Du hast auch recht, wenn du sagst die Missionen werden irgendwann langweilig und eintönig, aber ich wüsste auch nicht wie man das ändern soll. SC bietet hier eine Menge an. Man kann Rennen fliegen, es soll Rennen mit Buggies auf Planeten geben, es soll Medical Gameplay geben, man soll die Möglichkeit bekommen Salvaging zu betreiben, Kopfgeldjagd, zur Zeit kann man schon Handeln und auch das Mining ist schon implementiert. Ja auch das wird mal langweilig. Das ist einfach so bei MMOs und ich weiß auch nicht wie man das so gestalten kann dass es einen trotzdem dabei hält. Ich glaube da kommt es ganz viel auf die Community und die Organisationen im Game an. Ich denke fürs RP bietet das Spiel sehr viel Potenzial.


    Wie das alles aussehen wird weiß man ja noch gar nicht weil einfach die Mechaniken noch nicht implementiert sind. Aber das Mining z.B. haben sie schon recht gut und interessant hinbekommen. Man muss halt sehen wie sich das über die Zeit weiter entwickelt und was das mit den tausenden Spielern in einer Instanz angeht. Da hab ich irgendwo mal gelesen oder gehört dass es eher 90% NPC und nur 10% Spieler sein sollen. Kann mich aber leider nicht mehr an die Quelle erinnern.


    Mit SWTOR hast du natürlich recht, aber SC hat selbst einen viel höheren Anspruch an sich. SWTOR war auch nur ein schlechter Abklatsch von WoW mit schöner Story. Das wurde halt auch alles schnell langweilig.


    Aber du musst ja auch kein SC spielen um SQ42 spielen zu können, und da sage ich nochmal, sind die 8 Jahre Entwicklungszeit absolut im Rahmen!

    Fortschritt ist wie eine Herde Schweine. Es hat etwas gutes, doch muss man sich nicht wundern, wenn alles voller Scheisse ist. - Zoltan Chivay


    Die Gesellschaft hat aus mir das gemacht, was ich bin.