Captain Marvel verdrängt Star Wars vom Thron

  • Man man man... da müssen aber ganz schön viele Hater im Kino gewesen sein:D


    Mehr als verdient. Sogar Black Panther übertroffen, das ist echt Hammer.

  • Ich glaube ja, dass es mittlerweile sogar vielleicht Taktik ist. Man haut kontroverse Statements raus vor dem Film, nach dem Motto "There is no such thing as bad publicity."


    Selbst die Kritiker wollen dann den Film sehen, um mitreden zu können, und auch wenn mich der Film ohne dieses ganze drumherum nur mäßig interessieren würde, überlege ich sogar, ob ich mir die Wartezeit zum Full-HD-Keks erspare ...Great Success for Marvel? ^^

  • Was auch immer der Grund ist, es freut mich! Wenn der Film schlecht wäre, würde der Erfolg sicher nicht so groß sein, die Chancen für nen Captain Marvel 2 stehe damit gut :)


    Wann kommt endlich mal Spider-Woman ins Kino!!!!111

  • Naja, Bri Larson hat einen Vertrag über 7-9 Filme oder so. Von daher...^^


    Der Film war richtig Klasse, und ich schätze das empfindet auch die bisherige Mehrheit so. Auch zeigt es sehr schön, dass es letzten Endes völlig egal ist, wer die Hauptrolle hat - schwarz, weiß, weiblich, männlich - solange der Film einfach nur gut ist. Und das ist bei Marvel ja zumindest zurzeit bisher quasi garantiert. Wer sonst hat je ein solches Universum ins Leben gerufen, mit all diesen Verknüpfungen, das für nahezu jeden etwas zu bieten hat.


    In Bezug auf Spiderwoman: Ich rechne mit ihr. Vieles ist noch nicht angekündigt von den kommenden Filmen, und wenn man sich die Comics so ansieht, sollte sie eigentlich gesetzt sein. Du kannst also schonmal anfangen, dich für die Hauptrolle zu bewerben Taya. ^^

  • 1. reicht als Bewerbung ein Script unseres RP + Signatur. Lisa wird dann ganz nebenbei Drehbuchautorin

    2. Howard The Duck als Hauptfigur wird vermutlich nicht ganz so große Erfolge feiern:D

  • Das faszinierende an der Idee ist.... selbst so ein Film würde mehr einspielen als die meisten DC-Filme:D

    Der hier hat immerhin 4,6/10:P


    qVARoD6D4Uw3oFfEyrxZczfrF7T.jpg

  • Nur mal so zur Einordnung: Nur weil Filme riesige Einspielergebnisse erzielen, muss das nicht heißen, dass sie die neuen Schindler's Liste, Soldat James Ryan oder Herr der Ringe sind ^^ ...Black Panther z.b. wird in 10 Jahren jede Sau vergessen haben. Ein unterhaltsamer Kino-Abend mit viel Pew-Pew? sicherlich. Bahnbrechend geile zum Nachdenken anregende Handlung? .......

  • Naja, wenn man beispielsweise die Herr der Ringe Triologie nimmt - das Marvel Universum könnte da glaube ich durchaus auch in zehn Jahren noch gut mithalten. Vielleicht erinnert man sich nicht an jeden einzelnen Film, aber wohl schon an die Highlights und das bis dato einzigartige Ganze. Auch muss ja nicht jeder Film unbedingt den Tiefgang eines Schindlers Liste haben - gute Unterhaltung reicht ja, Star Wars war ja auch nichts anderes. Und ich frage mich, so bemerkenswert Schindlers Liste auch ist, wie viele sich da noch in 10 Jahren an den erinnern. Weniger als die, die Marvel benennen würden, vermute ich. Das hat aber überhaupt nichts mit dem Wert oder dem Anspruch zu tun.

  • Der erste Film des MCU, Iron Man, werde ich nie vergessen, der war in jeder Hinsicht genial, bei den folgenden Filmen muss ich schon hart überlegen, was da noch los war...

  • Naja, wenn man beispielsweise die Herr der Ringe Triologie nimmt - das Marvel Universum könnte da glaube ich durchaus auch in zehn Jahren noch gut mithalten. Vielleicht erinnert man sich nicht an jeden einzelnen Film, aber wohl schon an die Highlights und das bis dato einzigartige Ganze. Auch muss ja nicht jeder Film unbedingt den Tiefgang eines Schindlers Liste haben - gute Unterhaltung reicht ja, Star Wars war ja auch nichts anderes. Und ich frage mich, so bemerkenswert Schindlers Liste auch ist, wie viele sich da noch in 10 Jahren an den erinnern. Weniger als die, die Marvel benennen würden, vermute ich. Das hat aber überhaupt nichts mit dem Wert oder dem Anspruch zu tun.

    Die von mir genannten Filme waren nur Beispiele. Aber wenn du schon Herr der Ringe ansprichst und sagt dass das genauso in Vergessenheit geraten wird wie die Marvel-Filme, dann muss ich schon sagen, dass ich das anders sehe. Vielleicht bin ich auch zu sehr Fanboy und dadurch kein Maßstab, aber ich vermute mal fast jeder wird sich an Zitate wie

    "Du kannst nicht vorbei!",

    "Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein allerletztes mal!",

    "Auf, ihr Reiter Theodens! Speer wird zerschellen, Schild zersplittern, ein Schwerttag, ein Bluttag!"

    ...erinnern


    ...ja ich weiß, ist nach einer Literatur-Vorlage, aber erzähl mir nicht, dass man sich in zehn jahren daran weniger erinnern wird als an Iron Man 3, Age of Ultron oder Guardians 2 ^^

  • Ok ein diffuses "da waren ja mal solche Marvel-Filme die zusammenhingen" ...das wirds noch geben in ein paar Jahren, aber du musst zugeben, dass jeder einzelne Film für sich gestellt nicht so bedeutend ist.

  • Naja, ob man das so vergleichen kann. Das eine ist eine Triologie, basierend auf Büchern. Das andere sind massenhaft Filme, basierend auf einem Comic-Universum. Vermutlich erinnern sich die Leute einfach an das, was ihnen näher liegt. Es ist ja auch so: Herr der Ringe oder Private Ryan, um mal beim Beispiel zu bleiben, sind für dich bedeutend - aber gilt das auch für einen sagen wir mal jetzt grad 18jährigen? Das ist halt alles subjektives Empfinden.

  • Ok, aber heute "erinner" ich mich auch noch an Ben Hur, Die Zehn Gebote, Die Zwölf Geschworenen, Das Fenster zum Hof, obwohl die alle vor der Geburt meiner Eltern waren. Doch die ganzen belanglosen Schnulzen, die es damals auch zu Hauf gab, sind heutzutage praktisch vergessen, obwohl die teilweise sicherlich mehr Geld eingespielt haben. Das kann scheinbar nicht der Maßstab sein.