Was Spielt ihr gerade?

  • Nunja Cryptik hat es sehr schwer uns zufrieden zu stellen!


    da sagste was wahres. selbst drehbuchautoren haben es schon schwer mich bei sci-fi serien zurieden zu stellen. besonders wenn es um star trek geht. dementsprechend hoch werden meine erwartungen an das spiel auch sein, denn man will ja nicht unnötig zeit mit einem spiel verschwenden. schliesslich werden wir alle nicht jünger :)

  • Boah ich finde WAR um längen besser als WOW und LOTRO, hab beide trial bzw beta gespielt und WAR jetzt etwa auch so lange (7 Tage) ...das ist üüüüberhaupt kein Vergleich

  • WAR is überhaupt nich mein Fall... Ich bin PvE Fan... und das beknackte Questsystem hat mich sowas von abgenervt^^


    Naja, is halt ein PvP Spiel

  • Ich vergleiche keine MMO`s! Das is unmöglich und sollte mann nicht tun! Ich bin halt ein PVE Liebhaber! Aber das wird sich bestimmt mit STO ändern wenn ich Raumschlachten machen kann! Ich weiss garnet mehr wie lange ich Bridge Commander im Mehrspieler Modus gespielt habe :D

  • Naja es kommt echt auf die Spiele bei Echtzeitstragiespielen an.


    Aber oft ist der CP echt schlecht gemacht,denn entweder er ist viel zu stark oder viel zu schwach und irgendwann kann man ihn einfach komplett einschätzen udn weiß schon immer,was gleich kommt,weil man verstanden hat,wie er agiert ^^


    Da bin ich recht glücklich bei EU III, weil da so viele unvorhersehbare sachen passieren :D

  • Age of Empires 2, mein lieblings Echtzeitstrategiespiel :D


    Macht solch bock, zusammen zu spielen... ^^


    Spiel mit meinem besten Freund immer... war fast ungeschlagen, bis auf ein mal, obwohl er der Echtzeitstrategie Fanatiker ist^^


    Ich liebe es mir neue Taktiken auszudenken und ihn in Rücken zu fallen^^


    --------


    Schreib hier mal meine Lieblingschlacht^^ wen es nich interessiert, brauch es ja nich lesen^^


    Die Karte dauert schon 3 Stunden, er findet kein Gold mehr^^ weiß aber nich das ich Reliquien hab ( die immer Gold geben und konnte Spione entwickeln für knapp 10k Gold und sah was er tat^^)


    Er baute seine Armee deswegen nur auf Holz und Nahrung... Also Baute er Bogenschützen, Speerwerfer, also nur Fernkämpfer... aber in unmengen und meine Burgen hatte nich genug Reichweite, da er noch Kanonen hatte... und die auch gut beschützt hat^^


    Er verteidigte seine Stadt nicht und sendete ich Bauarbeiter los, hinter seiner Stadt einen kleinen Stützpunkt zu bauen...


    Ich griff nachdem ich ein Dutzend Einheiten hatte seine Stadt von hinten an... sie war zwar komplett befestigt, aber an der Rückseite nicht stark verteidigt... meine Einheiten brachen in seine Stadt ein, ich habe ein paar Bauern erledigt...


    Er zog seine Einheiten zurück um seine Stadt zu verteidigen, da aber die Kanonen nur langsam bewegt werden, habe ich schnell ein Angriff gestartet und sie zerstört während seine Einheiten schon in der Stadt warenXD


    Damit konnte ich meine Taktik fortführen, da er meine Gebäude nicht mehr von weitem zerstören konnte... und baute 2 Festungen vor meiner Stadt... er hatte meinen kleinen Außenposten, bei seiner Stadt nicht bemerkt und nur meine Einheiten in seine Stadt besiegt...


    Zwischen meinen Burgen sammelte ich meine Armee... während ich in meiner Stadt aber die berittenen Einheiten sammelte... Ich sah wie er seine Armee sammelte... ca. 80 Fernkämpfer und ca. 40 Nahkämpfer...


    Ich positionierte meine Kavallerie in 2 Gruppen seitlich seiner Armee, aber außer Sichtweite...


    Während er meine Armee vor meiner Stadt angriff... die ich zurück zog um seine Armee in die Falle zu locken... schickte ich alle Bogenschützen in meiner Burg... Meine Infanterie griff an und sein auch... Meine beiden Burgen mit voller besetzung griffen an...


    Dann griff meine Kavallerie von hinten an und überrannten die Fernkämpfer...


    Hatte ein Verlust von ca. 30 Einheiten, während er seine ganze Armee verlor... Damit hatte er auch keine chance mehr schnell genug eine neue Armee aufzustellen und vernichtete seine Stadt...


    Hab diese Taktikidee von Alenxander der Große kopiert, aber es macht so tierisch Fun :D


    Leider kann ich die Videoaufzeichnung nich zeigen, weil Spiele über eine Stunde nich gespeichert werden^^


    -------


    Vielen Dank fürs lesen^^

  • Die Taktik war wirklich sehr gut ;)
    Hast dann auch schon mal so Strategiezüge von Hannibal übernommen? Die sind eigentlich immer die Basis auf welchen ich meine abgewandelten Schlachtstrategien aufbaue. Kann man wirklich nur empfehlen :D


    Also Echtzeitstragie ist schon echt super :)

  • AOE II habe ich auch viel und gerne über LAN gespielt, sehr herrlich. Die Taktik, die du beschreibst, ist wirklich gut, nur schade finde ich, dass solche sachen wie einkreisen, von hinten oder der Flanke angreifen, also auch der Ansturm der Kavallerie nicht realistisch wiedergeben werden können. Weil im Prinzip kommt es kaum auf die Aufstellung an oder von welcher Seite man angreift, sondern viel mehr auf die Anzahl und Art der Einheiten.
    Hannibal wird hier ja angesprochen. Seine Armeen bestanden aus Soldaten, die einzeln kaum Chance gegen die gut ausgerüsteten Legionäre der Römer hatten, aber er organisierte sie halt perfekt und führte Umschließungsangriffe aus und viel dem Gegner in den Rücken.
    "In den Rücken fallen" kann man ja im Prinzip nicht bei AOE, eine Einheit nimmt nicht mehr Schaden, wenn sie von hinten von Kavallerie anstatt von vorne angegriffen wird.
    Das kommt z.b. bei Total War viel besser rüber, wo solche Dinge eine Rolle spielen.
    Unerreicht sind aber die Sounds von AOE 2, die man im Multiplayer durch eintippen von Zahlen abspielen kann. "Zeig nicht mit dem Ding auf mich", "Ohhhh, ein Weltwunder" und so... ^^


    EU3 ist dann natürlich was ganz anderes, aber auch sehr herrlich. Vorallem kann man den Schwierigkeitsgrad sehr individuell einstellen. Man nimmt einfach ein Land, das schwerer zu spielen ist. Mit Spanien reißt man in der Renaissance nunmal einfach mehr als mit Bremen, Meißen oder Riga ^^ ...Was mich nur so unglaublich stört an dem Spiel, ist, dass Zivilisationen anderer Kulturkreise als Europa, automatisch Forschungs-defizite haben, nur weil sie eben nicht europäisch sind. Ich kenne nicht mehr die genauen Werte, aber ich glaube, dass z.b. China 50% weniger Forschung produziert, einfach nur deswegen, weil es China ist.
    Diese Regelung führt zwar zu historisch plausibleren Ergebnissen, aber ich hasse es, dass man dadurch von vornherein eingeschränkt ist als "Nicht-Europäer". Selbst wenn diese Forschungs-Defizite im Jahr 14xx Sinn machen, so sollte es doch die Möglichkeit geben, z.b. als China dem innerhalb von mehreren Jahrhunderten entgegenzuwirken.

  • Naja, stimmt schon das es bei AOE 2 auch Masse zum Sieg führen kann^^


    Nur man muss halt beachten, das es zu jeder Einheit, ein Gegenstück gibt^^ Bogenschützen haben fast keine Chance gegen Paladine... Die einzige Einheit die richtig übel ist, sind die Kriegselefanten...


    Hatte knapp 150 Samurai und er hatte knapp 30 Kriegselefanten... Keine chance, haben mich so überrant... 2 Treffer und ein Samurai tot...

  • Ja klar mit Hannibal hast schon recht,dass er prinzipiell unterlegen war und ohne seine guten Strategien hätte er nicht gewonnen. Aber bei dem Grund seiner Unterlegenheit stimme ich dir nicht ganz zu,weil er sehr gut ausgebildete und ausgerüstete Einheiten hatte, aber er war einfach unglaublich in der Unterzahl. Die Römer haben ja ganze Armeen regelrecht aus dem Boden gestampft, dadurch waren sie aber schlecht ausgebildet und haben so trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit verloren ;)


    Ja mir hat das bei AoE auch immer gefehlt und fand es deswegen ein wenig unrealistisch... Hab mich deswegen auch nie so richtig begeistern können,weil man einfach durch Massen von Einheiten gewinnt und keine Taktik braucht. Ausgenommen jetzt mal die beschriebene Taktik, aber das war ja keine Schlachttaktik, sondern eine super Kriegstaktik.
    Bei der Total War Reihe haben sie das echt super umgesetzt, da kann man selbst mit unterlegenen Armeen gewinnen. Man muss nur mal allein daran denken,dass man gegnerische Einheiten auch demoralisieren kann und dadurch in die Flucht schlagen.
    EU3 ist wirklich was andres ja, aber da find ich das beste, dass man sich wirklich ein eigenes Europa 'basteln' kann. Oder halt auch andre Möglichkeiten sieht, wie Europa jetzt aussehen könnte :) Allerdings find ich das bei Asien auch bissl doof, schon allein, dass man kein Fort in den Anfangsgebieten hat. In Europa hat man immer ein Fort Stufe 1, aber in Asien gar nix. Dadurch kann man andre zwar besser angreifen,aber ist selbst auch total schutzlos. Aber sonst ist das Spiel schon sehr gut gemacht, nur eins stört mich total ... dieser unbeliebheitsfaktor :D

  • Hallo zusammen


    FARCRY 2
    -
    CRYSIS
    -
    LastChaosGER
    -
    Battlefield 2
    -
    ARMA Asault
    -
    X3
    -
    IL2 1946
    -
    Spore
    -
    Star Trek LEGACY

    ......
    Star Trek LEGACY wer hat das noch von euch .Würde schon mal gern mal mit euch zocken .


    Mfg Oliver