Was Spielt ihr gerade?

  • Du meinst das die Artefaktwaffe mit dem weiteren leveln höhere Stats bekommt?
    Das geht nicht mehr, man bekommt mit BFA ein neues Artefakt (Herz von Azeroth) in Form einer Halskette, was man aufleveln kann und damit neue Fähigkeiten freischaltet.
    Durch ein Event gegen Ende von Legion wurde den alten Artefaktwaffen ihre Macht genommen und sind damit über Stufe 110 nicht mehr sinnvoll nutzbar.
    Man kann aber die Skins der Artefaktwaffe noch zum Transmoggen für neue Waffen nutzen(falls das deine Frage war), allerdings sind die klassen- und rollen gebunden.
    Du kannst beispielsweise den Zweihänder Aschebringer (Vergelter Paladin) nicht als Waffen-Krieger oder Heilig-Paladin verwenden.

  • Jo, wie gesagt kann man nach wie vor das Artefakt als Tranmogg-Vorlage für neue Waffen verwenden, leider eben unter oben genannten Einschränkungen.


  • Ähnliche Spielmechaniken wie bei XCom im 80er Jahre Agentensetting. Allerdings liegt der Fokus mehr auf verdecktem Vorgehen als auf offenen Kämpfen. Hatte bis jetzt glaub ich nur in 2 Missionen richtige Kämpfe, die waren storybedingt, den Rest hab ich schleichend gelöst. :ninja:

  • Ich bin derzeit wieder auf den Trichter mit Armored Warfare gekommen und derweil gefällt es mir recht gut :)

    Ist ähnlich wie World of Tanks, dafür aber mit modernen Panzern (und damit verbunden modernerer Ausrüstung wie Raketen,Nebelwerfer etc.), einer unbegrenzten Garage (man muss sich nicht extra Stellplätze kaufen,sondern man behält alle Panzer die man sich erspielen kann) und auch mit nem netten PVE Content. Gerade letzteres hatte auch damals (als ich meinen alten Laptop mit Überhitzungsprobleme mich mal ranprobiert habe) mir gut gefallen und man kann die sich ähnlich der Szenarien in WoWs vorstellen (AW hatte das schon lange vor WG). Derzeit läuft auch ein PVE Event mit einer eigenen Kampagne, die eine nette Story bietet.

  • Hab jetzt mal ein bisschen Destiny 2 gespielt.


    Anfangs verdammt gut gemacht und die Story wird spannend erzählt. Doch schon ab dem 1. Planeten läuft alles nur noch nach Schema F ab. Lediglich die Umgebung ist anders. Spaßig sind die verschiedenen Waffen, da ist für jeden etwas dabei.


    Allerdings hab ich jetzt schon keine Motivation, irgendwann mal auf das Maximallevel zu kommen. Diversen Berichten zufolge soll das Spiel da erst richtig anfangen. Nur ist es jetzt schon echt langweilig, immer das Gleiche zu machen um erstmal dahin zu kommen. Und mehr als 3 oder 4 Spieler sind mir nie begegnet. Vielleicht macht es in der Gruppe mehr Spaß, kann man ja mal probieren.


    Aber es war kein verschwendetes Geld^^

  • Ich hatte mal bei der Testversion reingeschaut und für mich die Klassen Jäger und Hüter( Edit 1: ich meine natürlich Titan) entdeckt (Warlock is nich so meins).

    Gerade letzteres würde ich evtl. auch eher mit dem Sub-Specc zu Schaden hochziehen, da mir eher der Nahkampf liegt ^^

  • Ich bin wieder etwas öfter in Warframe unterwegs und da gibs seit gestern die kostenlose Erweiterung "Fortuna".

    Neben Plains of Eidolon gibs hier eine weitere grosse Open World Map, einige neue Minispiele (Fischen, Tiere fangen,Hoverboard-Rennen), individuelle Herstellungsmöglichkeiten (man kann sich sein eigenes Hoverboard, ne Sekundärwaffe und ein Robo-Pet zusammenbauen ^^), und natürlich einen neuen Warframe (die sprichwörtlich blutdürstige Garuda) :)



  • Anlässlich eines Angebots bei Steam hab ich mir SMITE angeschaut, spielt das eigentlich noch einer von euch?

    https://www.smitegame.com/

    Ist quasi ein MOBA wie LoL (Gnacko ganz ruhig :D ) nur das man aus der Ego-Perspektive seinen Charakter (in dem Fall Gott oder Wesen aus verschiedenen Mythologien) spielt anstatt aus der Vogelperspektive, kostenlos und hat auch einen eher kosmetischen Ingame-Shop.

  • Sim, warum meinst du "ganz ruhig" ? ^^


    Ich fand SMITE damals als es noch neu war echt geil. Der Einstieg war sehr einfach, und mit ein bisschen MOBA und/oder Hack and Slay Erfahrung kam man echt gut rein und ist abgegangen. Aber so ähnlich wie jetzt bei Heroes of the Storm, gehe ich davon aus, dass ich ziemlich auf den Sack krich, wenn ich damit jetzt wieder anfang. Damals war halt echt noch Beta und alle waren Noobs ^^

  • Ach ich bin mit dem Vorurteil reingegangen,das du so ein eingefleischter LoL Fan (nicht Fanboy nur um das klarzustellen ^^ ) wärst und Schnappatmung kriegen würdest wenn ich LoL,Smite und Moba so eiskalt in einem Atemzug sage (zumindest sind so meine Erfahrungen unter diversen Youtube Kommentaren zu beiden Spielen) :D


    Scheint nicht der Fall zu sein, Kommentar zurück :)


    Allerdings scheint Smite auch sone besondere Community zuhaben in der man als Newbie gleich wegen nem falschen Spec/Itembuild angemacht wird (ich such mir heute mal die Mute Taste raus). Naja....zum reinschauen ist das Spiel aber ganz nett.

  • Ich habe mir dann doch tatsächliche Artifact gegönnt, das neue digitale TCG von Valve, entwickelt vom Magic-Erfinder.


    Und ich bin total begeistert. Das Spielprinzip ist erfrischend anders und tiefgreifend, eine Mischung aus Magic und dem DOTA-Spielprinzip. Man muss sehr taktisch spielen und eine Partie kann auch mal 20-30min dauern. Aber es macht unheimlich Spaß, man kann auch Bot-Matches spielen.


    Über das monetäre System regen sich viele auf, ich finde es allerdings gut. Man muss sich wie in einem realen TCG Booster kaufen, kann keine erspielen (1,75 für 12 Karten sind aber echt fair), außerdem kann man die Karten über den Steam-Marktplatz handeln. Wenn man Casual- oder Bot-Games spielt, hat man eh Zugriff auf alle Karten.


    Wer also Lust auf eine spannende Partie zwischendurch mit Freunden hat - absolut empfehlenswert!

  • Ich mag komplexe Kartenspiele, aber ehrlich gesagt bietet mir MTG:Arena alles was ich brauch. Die komplexen Kartenmechaniken (im Vergleich zu Hearthstone), F2P, dass fair ist. ....

  • Wow, bei Stellaris haben sie jetzt ja ziemlich viel geändert, ich hatte auf jeden Fall zu wenig Legierungen in meinem ersten Spiel, aber irgendwann 4000 Mineralien schon relativ früh, die kaum verbraucht wurden. :D


    Ich glaub ich starte mal ein neues, hau den Schwierigkeitsgrad wieder etwas hoch, den ich fürs Addon+Patch etwas runtergebracht habe, aber diesmal achte ich etwas mehr auf meine Job-Verteilung.


    Auch ärgerlich, dass dein krasser Hauptplanet kaum noch wächst von der Bevölkerung, weil die neuen Kolonien viele Auswanderer anziehen (was rein von der Logik ja durchaus mehr Sinn macht, als das bescheurte alte Migrationssystem.)


    Das Handelssystem ging aber wirklich gut, auch schon im ersten Spiel. Fast ein bisschen zu gut, ich hab das Gefühl die Starbase-Module sind zu billig.


    Auf jeden Fall großen Daumen hoch für diesen Patch/Addon. Die lange Wartezeit hat sich ungemein gelohnt.