Beiträge von Lun'Dario

    Leider verstehen es viele immer noch nicht traurigerweise.


    Auch bei uns beginnt langsam das Sterben. Man schaue sich nur die steigenden Fallzahlen in den Pflege- und Altenheimen an.


    Hier wird eine ganze Generation einfach ausgelöscht...


    Und die Leute sagen immer noch so gefährlich ist es nicht, sind ja nur 0,8% die sterben.


    Sehr traurig. Manche verstehen es erst wenn die eigene Mutter, Vater oder Oma und Opa verstorben sind...

    Taya Danke für die Infos. Ich bin da voll deiner Meinung. Deutschland hätte viel früher und viel rigoroser Vorgehen müssen und nicht so wie jetzt.


    Ich bin auch überzeugt dass wir noch Zustände wie in Italien bekommen werden. Ich kann nur jedem raten Menschenmengen zu meiden. Ich wollte nur sagen dass man trotzdem keine Panik bekommen sollte weil es teilweise echt übertrieben ist.

    Da hast du auf jeden Fall recht Tanner. Ich will das auch nicht verharmlosen. Aber diese Statistik stammt vom RKI und ja das ist alles mit Vorsicht zu geniessen weil ich auch um die Informationspolitik der Chinesen weiss.


    Aber nehmen wir z.B. mal die Diamond Princess. Ein perfektes Beispiel da ein in sich geschlossenes System. Da gab es 703 Infektionen mit nur 3 Todesfällen bei etwa 3000 Passagieren. Die hygienischen Bedingungen waren sehr schlecht. Daraus kann man durchaus auf die Gefährlichkeit Schlüsse ziehen.


    Du schreibst, dass Pat. in die Statistik als unbedenklich einfließen weil sie behandelt wurden, aber ohne Behandlung gestorben wären.


    Das passiert auch bei einer Grippe. Die kann auch ohne Behandlung zum Tod führen. Daran sind mit Behandlung dieses Jahr schon mehrere Hundert Menschen gestorben!


    Aber die Pat. die Ich selbst gesehen habe waren alle wirklich mild erkrankt. Ja es gibt auch schwere Fälle, keine Frage, und das ganze ist auch nur die Spitze des Eisberges aber solche "geleakten" Videos mit sich stapelnden Leichensäcken würde ich genauso hinterfragen.


    Bei der Abriegelung geht es nur darum die Ausbreitung zu verlangsamen um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Nicht darum die Infektionen zu stoppen. Dass sich das Virus ausbreitet kann man auch nicht mit einer Abriegelung verhindern.


    Ich wohne hier im Grenzgebiet zu einem Risikogebiet, was hier abgeht an Panikmache kann man sich nur schwer vorstellen. Da werden teilweise in den Medien Pat. als Covid-19 Pat. dargestellt die keine sind (2 mal nachweislich negativ abgestrichen). Solche Pat. die einfach eine schwere Lungentzündung haben und auch beatmet werden müssen zur Panikmache zu benutzen ist sehr fragwürdig. Von daher würde ich auch was deutsche Medien angeht vorsichtig sein.

    Danke für den Link Tang, obwohl ich den doch sehr reisserisch geschrieben finde.


    Fakt ist:


    In China, China wurde aufgrund der Tatsache gewählt da es da einfach am meisten Erkrankte gibt, sind laut Studien die bisher vorliegen (kann sich ja stündlich ändern) bisher ca. 80% der Erkrankungen milde bis moderat verlaufen, bei mehr als 55.000 Erkrankungen. 14% verliefen schwer aber nicht lebensbedrohlich und in 6% der Fälle waren die Pat. kritisch bis lebensbedrohlich erkrankt.


    Ausserhalb Chinas deutet der Verlauf darauf hin, dass die Erkrankung in mehr als 80% der Fälle milde verläuft.


    Ca. 78% der Fälle sind in einem Alter von 30 - 69 Jahren beschrieben die unter 20 Jährigen mit ca. 2,4%.


    Die Risikogruppen für schwere Verläufe sind:


    - Ältere Personen (Risiko für einen schweren Verlauf steigt stetig ab einem Alter von 50 - 60 Jahren)

    - Raucher

    - Personen mit bestimmten Vorerkrankungen: Herz, Lunge, chron. Lebererkrankungen, Diabetes, Krebs, geschwächtes Immunsystem (immunsupressierte Pat.)


    Das sind erstmal die Fakten.


    Und wenn man das nüchtern betrachtet ist der Verlauf weit weniger schlimm als medial oft verbreitet wird. Und diese Pat. sind und waren, auch immer bei "normalen" Infekten stärker gefährdet.


    Das Problem und das wird auch öffentlich kommuniziert, ist das rasche auftreten sehr vieler Pat. innerhalb kürzester Zeit. Wenn das passiert gibt es einfach nicht genügend Kapazitäten um alle bestmöglich zu versorgen. Dazu reicht aber auch eine Welle der "normalen" Grippe schon aus. Dieser Fall muss verhindert werden! Jeder Beatmungsplatz den man hat ist auch ohne Corona schon Gold Wert. Man muss mittlerweile schon echt suchen wenn man für "normale" Pat. einen Beatmungsplatz braucht, wenn man nicht gerade in einer Stadt wie Berlin wohnt! Auch ohne Corona.


    Und ja damit sage ich wir sind auf Corona so überhaupt nicht vorbereitet! Man muss sich aber auch vor Augen führen dass es Erkrankungen gibt die wirklich gefährlicher sind als Corona, die Masern z.B. und da gehen die Menschen auf die Straße weil sie sich nicht impfen lassen wollen! Das ist schizophren!


    Nur mal so als Denkanstoß!

    Ich gebe dir recht. SC und SQ42 sind nicht mehr das womit sie zu Anfang beworben worden sind und das ist natürlich für die Early Backer enttäuschend. Wobei ich auch da bezweifle dass das Spiel innerhalb von 2 Jahren fertiggestellt worden wäre.

    Ein Read Dead Redemption 2 zum Beispiel hat auch 8 Jahre Entwicklungszeit gebraucht und da gab es die Entwicklerstudios, die Engine usw. schon alles (Quelle: https://www.playcentral.de/spi…d-redemption-id74243.html)


    Naja Backers always first. Die Backers haben ja schon irgendwie das gewollt was jetzt eben heraus kommt sonst hätten sie nicht so viel gespendet um die ganzen Strechgoals zu erreichen. Vielleicht nicht die ganz ganz frühen Backer. Aber ich denke das SQ42 mit den jetzt veranschlagten 8 Jahren absolut im Rahmen liegt. SC mal komplett ausgenommen, da das sowieso nicht vor 2022 fertig sein wird, soweit man das überhaupt je von einem MMO behaupten kann.


    Aber wenn ich daran denke dass es viele am Anfang nicht mal für möglich gehalten haben, dass man ohne einen einzigen Ladebildschirm von Planet zu Planet fliegen kann und dann auch noch darauf landen, aussteigen und zu Fuß darauf laufen kann. Das funktioniert alles problemlos. Du hast auch recht, wenn du sagst die Missionen werden irgendwann langweilig und eintönig, aber ich wüsste auch nicht wie man das ändern soll. SC bietet hier eine Menge an. Man kann Rennen fliegen, es soll Rennen mit Buggies auf Planeten geben, es soll Medical Gameplay geben, man soll die Möglichkeit bekommen Salvaging zu betreiben, Kopfgeldjagd, zur Zeit kann man schon Handeln und auch das Mining ist schon implementiert. Ja auch das wird mal langweilig. Das ist einfach so bei MMOs und ich weiß auch nicht wie man das so gestalten kann dass es einen trotzdem dabei hält. Ich glaube da kommt es ganz viel auf die Community und die Organisationen im Game an. Ich denke fürs RP bietet das Spiel sehr viel Potenzial.


    Wie das alles aussehen wird weiß man ja noch gar nicht weil einfach die Mechaniken noch nicht implementiert sind. Aber das Mining z.B. haben sie schon recht gut und interessant hinbekommen. Man muss halt sehen wie sich das über die Zeit weiter entwickelt und was das mit den tausenden Spielern in einer Instanz angeht. Da hab ich irgendwo mal gelesen oder gehört dass es eher 90% NPC und nur 10% Spieler sein sollen. Kann mich aber leider nicht mehr an die Quelle erinnern.


    Mit SWTOR hast du natürlich recht, aber SC hat selbst einen viel höheren Anspruch an sich. SWTOR war auch nur ein schlechter Abklatsch von WoW mit schöner Story. Das wurde halt auch alles schnell langweilig.


    Aber du musst ja auch kein SC spielen um SQ42 spielen zu können, und da sage ich nochmal, sind die 8 Jahre Entwicklungszeit absolut im Rahmen!

    Ganz ehrlich 8 Jahre Entwicklungszeit finde ich für so ein Spiel noch absolut im Rahmen. Zumal sie 2018 wirklich enorme Schritte unternommen haben was die Entwicklung angeht. Und was sich CIG anhören dürfte wenn sie wieder mal irgendwelche Termine angeben die sie dann wieder nicht einhalten können, zu welchem Shitstorm das führen würde ist hier ja auch allen klar.


    Deshalb ist er ja mit seinen Formulierungen mittlerweile so vorsichtig, weil sie öfter schon Termine verschieben mussten. Wo eigentlich von Anfang an klar war dass diese kaum zu halten sein würden. Sie mussten eine komplette Firma neu aufbauen. Das kostet einfach Zeit!

    Und natürlich muss er einen Release verschieben wenn etwas nicht so funktioniert wie er sich das vorstellt, was wäre denn erst los wenn das Spiel verbuggt und unfertig rauskommt? Die ganzen Kritiker die würde ihm die Hölle heiß machen und das zu Recht! Deshalb soll er sich die Zeit nehmen die er braucht. Die letzten Patches zeigen dass das Spiel auf einem guten Weg ist.


    Ja sie haben Fehler gemacht und sie werden auch weiter Fehler machen (mangelhafte Kommunikation z.B.), aber sie sind immerhin auf einem Weg an dem ich für mich Fortschritte erkennen kann.

    Ach Tanner, deine Carrack ist übrigens wieder in Produktion und wird gerade von 5 Mann fertigestellt. Vermutlich wirst du sie 2019 irgendwann sehen. 5 Leute arbeiten gerade in Vollzeit daran sie fertig zu bekommen ;)


    Quelle:


    Der Link beginnt bei 08:25 min. Da startet das Gespräch mit der Carrack.

    https://robertsspaceindustries…dron-42-Standalone-Pledge


    Hier gibts zumindest die Solo Kampagne SQ42 alleinig zu kaufen. Von daher denke ich wird es die Möglichkeit bestimmt geben Nur SQ42 zu erwerben.


    Keine Schiffe, nur die Kampagne. Über die weitere Finanzierung weiß man bisher nichts. Ich denke mal sie werden weiter "Concept-Sales" für ihre neuen Schiffe anbieten die man mit Echtgeld erweben kann. Diese Schiffe haben dann bisher LTI.

    Ja du kannst einzelne Planeten als Tribut fordern.
    Du musst nicht gleich das komplette Imperium annektieren. Das ist manchmal auch besser weil du dann nicht so viele Kriegspunkte brauchst.